Quotennews

ProSieben mit Quoten-Hits an Tag und Abend

von
Auch wenn der «Men in Black» mit Will Smith schon einige Jahre auf dem Buckel hat – für den Tagessieg reichte es immer noch. Und schon nachmittags war ProSieben richtig stark.

Ein taufrischer Gewinner sieht anders aus, doch nach wie vor erfreut sich der inzwischen zwölf Jahre alte US-Spielfilm «Men in Black» großer Beliebtheit. Gegen harmlose Konkurrenz schickte ProSieben die Science-Fiction-Komödie am Freitagabend auf Sendung und konnte damit dann sogar den Tagessieg ergattern.

Im Schnitt erreichte der Film mit Will Smith und Tommy Lee Jones in den Hauptrollen zur besten Sendezeit 1,99 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer, sodass man sich in München über einen starken Marktanteil in Höhe von 19,6 Prozent freuen durfte – dagegen kamen selbst «Die 10…» und Oliver Geissens «Chart Show» bei RTL nicht heran. Insgesamt sah es ebenfalls gut aus: 2,70 Millionen sahen hier zu und damit ebenfalls mehr als bei den Kölner Kollegen. Der Marktanteil belief sich auf überzeugende 10,0 Prozent.



Doch damit nicht genug: Schon am Nachmittag präsentierte sich ProSieben in guter Form und sicherte sich zwischenzeitlich sogar die Marktführerschaft beim jungen Publikum. Möglich machte das eine zweistündige Dokusoap-Folge, die innerhalb der Sendungen «We are Family!» und «U20 – Deutschland, deine Teenies» gezeigt wurde. Schon um 14:00 Uhr interessierten sich im Schnitt 16,9 Prozent der Werberelevanten für das Thema „Verwahrlost, alleingelassen, abgerutscht - Geschwister an der Grenze“, «U20» steigerte sich im Anschluss sogar auf 0,78 Millionen junge Zuschauer sowie entsprechend tolle 20,6 Prozent Marktanteil – weder Sat.1 noch RTL konnten ProSieben zu diesem Zeitpunkt das Wasser reichen.

Die Gesamt-Reichweite belief sich übrigens auf 1,15 Millionen Zuschauer und reichte sogar für den vierten Platz im Tages-Ranking von ProSieben. Der Marktanteil lag hier bei satten 11,3 Prozent. Dank starkem Nachmittag und gelungener Primetime stimmten daher auch die Tageswerte: Mit Marktanteilen von 7,3 Prozent bei allen und 13,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern lag der Privatsender am Freitag in beiden Gruppen jeweils klar über dem eigenen Schnitt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/35370
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL: Zietlow ersetzt Jauch nur teilweisenächster ArtikelAuch RTL II feiert mit US-Sitcoms Erfolge
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung