Köpfe

Eiszeit zwischen Dana und Til Schweiger

von  |  Quelle: Bunte
Während sich in Deutschland allmählich die Sonne zeigt, so scheint im Hause Schweiger Eiszeit zu herrschen. Das Paar trennte sich überraschend im November 2005 nach zehn Jahren Ehe.

Foto: photocaseIn einem Interview mit der „Bunte“ verriet Dana Schweiger, dass aus der ehemaligen Vorzeige-Ehe nicht mehr viel übrig ist: „Eine Trennung oder Scheidung bedeutet nicht immer sofort Freundschaft, sondern dass man erst einmal sagt: Es ist vorbei“, so das ehemalige Model. Durch die vier Kinder sei es unmöglich getrennte Wege zu gehen. „Nicht sehr begeistert“ ist das ehemalige Model von den Planungen ihres Noch-Mannes: Der plante die Kinder für den Kinofilm «Keinohrhasen» ein, ohne Dana etwas davon zu erzählen.



Bei Emma, Lilli, Luna und Valentin sei die Vorfreude so groß gewesen, dass sie keine Spielverderberin habe sein wollen. Dana Schweiger lehnt aber grundsätzlich eine Schauspielkarriere ab: „Das ist zu früh“. „Meine Kinder sollen erst einmal ihre eigene Identität finden und eine Ausbildung machen“, so Schweiger gegenüber der „Bunte“.

Auch die Gründe der Trennung erläuterte die gebürtige Amerikanerin: „Til und ich haben eine unterschiedliche Vorstellung und Definition von Ehe und Verheiratetsein.“ Geschieden ist das Paar übrigens noch nicht, was aber „nur noch eine Formalität“ sei. „Tatsache ist, dass er in Berlin lebt, ich in Hamburg. Er lebt sein Leben, ich meines.“ Fragen zum Verhältnis zu Til kommentiert Dana nur mit: „Er ist der Vater meiner Kinder.“

Mehr zum Thema... Keinohrhasen Til Schweiger
Kurz-URL: qmde.de/25817
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Psych»nächster ArtikelParis Hilton gastiert bei «My Name is Earl»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung