Primetime-Check

Donnerstag, 8. November 2007

von
Heute mit der neuen VOX-Show «Kocharena» und dem zweiten Teil von «Contergan».

Der Überblick:
Das meistgesehene Primetime-Programm bei allen Zuschauern war auch am Donnerstag der ARD-Film «Contergan», der durchschnittlich 6,85 Millionen Menschenzum Einschalten bewegte und somit sein Vortagesniveau nahezu halten konnte. Bei den Werberelevanten wurde es deutlich spannender: Hier sicherte sich die zweite Halbzeit des Spiels Bayern München gegen Bolton Wanderers den ersten Rang. 2,21 Millionen Werberelevante sahen diese ab 20.00 Uhr. Insgesamt bescherte der UEFA Cup ProSieben einen guten Marktanteil von 18,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Auf Rang zwei des Zielgruppen-Rankings landete «Contergan» mit 2,20 Millionen jungen Zuschauern, dritter wurde «CSI», das mit 2,19 Millionen Werberelevanten (17,1 Prozent) zufrieden stellend abschloss. Insgesamt sahen 3,62 Millionen Menschen zu. Schwächer lief es für eine Wiederholung von «Alarm für Cobra 11»: Die Action-Serie holte nur unterdurchschnittliche 14,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Geglückt ist der Neustart der neuen VOX-Primetime-Show «Die Kocharena»: Die Florian König moderierte Sendung sagen 2,38 Millionen Menschen an und bescherten dem Kölner Sender so recht ordentliche 9,8 Prozent Marktanteil. Ein sicherlich ausbaufähiger Wert, aber bei Weitem kein schlechter. RTL II überzeugte am Donnerstag einmal mehr mit einer Ausgabe des «Frauentauschs», die 1.59 Millionen Menschen (9,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen) nicht verpassen wollten.

Die Verlierer des Abends hießen Sat.1 und ZDF: Der Berliner Sender kam nur mit einer Wiederholung von «Navy CIS» auf halbwegs gute Werte. Mit 10,8 Prozent Marktanteil kam man auf Höhe des Senderschnitts. Schwach wie immer lief es für «Without a Trace»: Die Bruckheimer-Serie verabschiedete sich mit nur 8,9 Prozent Marktanteil aus dem Sat.1-Programm. Einen Totalausfall leistete sich im Übrigen das ZDF mit seinem Quiz «Kaya Yanar testet Deutschland». Nur etwas mehr als 2,30 Millionen Menschen wollten unter anderem Markus Lanz beim Rätseln sehen. Katastrophale 7,2 Prozent Marktanteil bei allen und 5,6 Prozent in der Zielgruppe waren die Folge.

Die Tagesmarktanteile:
Mit 15,1 Prozent Marktanteil gewann die ARD das Rennen am Donnerstag. Zweiter wurde RTL mit 11,6 Prozent, gefolgt von Sat.1 und ZDF mit jeweils 10,5 Prozent. Dahinter: ProSieben mit 7,7 Prozent, VOX mit genau 7,0 Prozent und RTL II mit 3,6 Prozent. kabel eins kam auf 3,3 Prozent.

15,3 Prozent Marktanteil bescherten RTL den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen. ProSieben wurde mit 12,0 Prozent zweiter, Sat.1 kam auf 11,2 Prozent. Dahinter: Die ARD mit sehr guten 9,9 Prozent, VOX (8,9 Prozent) und RTL II (6,4 Prozent). kabel eins kann mit den erreichten 5,4 Prozent ebenso wenig zufrieden sein wie das ZDF mit 4,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/23358
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSoap-Check: Donnerstag, 9. November 2007nächster Artikel«Without a Trace» verabschiedet sich schwach
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung