Quotennews

«ViB»: Lisa-Comeback bringt den Aufschwung

von
Die Sat.1-Telenovela lief so gut wie lange nicht. Doch wie schlugen sich «Alles was zählt» und «Big Brother»?

Sommerliche Temperaturen hat man sich in Berlin für das Comeback von Lisa Plenske bei «Verliebt in Berlin» ausgesucht. Auch wenn die ehemalige Hauptdarstellerin Alexandra Neldel am Montag nur kurz zu sehen war, waren die Quoten fantastisch.

Mit 3,04 Millionen Zuschauern ab drei Jahren konnte man im Vergleich zu den vergangenen Wochen rund eine Million Fans reaktivieren. Der Marktanteil belief sich beim Gesamtpublikum auf tolle 14,5 Prozent und ließ ein wenig an den Glanz besserer Zeiten der Telenovela erinnern. Vor allem lief es aber in der Zielgruppe gut: 1,51 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu und bescherten Sat.1 einen Marktanteil von 19,8 Prozent - etwa doppelt so viele wie in den vergangenen Wochen und Monaten.




Logo: RTLDagegen hatte die RTL-Soap «Alles was zählt» keine Chance: Nur 930.000 Werberelevante sahen die nunmehr 155. Folge der im Herbst letzten Jahres gestarteten Reihe. Der Marktanteil fiel mit 13,0 Prozent wenig erfreulich für den Kölner Sender aus, doch die Verluste hielten sich trotz erstarkter «Verliebt in Berlin»-Konkurrenz in Grenzen. Beim Gesamtpublikum reichten 2,12 Millionen Zuschauer für nur 10,6 Prozent Marktanteil. «Big Brother» musste dagegen bei RTL II keine Einbußen hinnehmen und erzielte in der Zielgruppe einen Marktanteil von 7,9 Prozent. Auf diesem Niveau lag die Real Life-Show zuletzt auch schon. Selbst «Das perfekte Dinner» schnitt mit 14,9 Prozent bei den Werberelevanten weiter gut ab - nur die Marktführerschaft bekam VOX abgenommen. Insgesamt lief es mit 2,47 Millionen Zuschauern und 12,3 Prozent Marktanteil dagegen gewohnt stark.

Positiver Nebeneffekt für Sat.1: Die Ermittlerreihe «K 11» holte im Anschluss an «Verliebt in Berlin» im Schnitt 3,43 Millionen Menschen vor die Bildschirme, was für 14,5 Prozent Marktanteil reichte. In der Zielgruppe gab es darüber hinaus gute 14,6 Prozent Marktanteil zu vermelden - ebenfalls deutlich besser als zuletzt. Drei Wochen lang darf sich Sat.1 nun also wohl wieder über bessere Zuschauerzahlen am Vorabend freuen. Fraglich ist allerdings weiterhin, wie viele Fans der Sender nach dem Comeback von Alexandra Neldel noch für die Geschichten der Telenovela begeistern kann.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/19687
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Desperate Housewives» mit enttäuschendem Ergebnis am Sonntagnächster Artikel«Stadt! Land! Mord!»: Viel schlechter als der «Bulle»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung