TV-News

Sport1 gibt DEL an ServusTV ab

von

Mitten in der Saison sorgt Sport1 für eine Überraschung. Der Sportsender gibt die Sublizenz der Deutschen Telekom ab. Am Sonntag verabschiedet man sich mit dem Spiel Mannheim gegen München.

Der Sportsender Sport1 sorgt für eine Überraschung Mitten in der laufenden DEL-Saison, denn man wird nicht länger die wöchentlichen Topspiele der Deutschen Eishockey Liga zeigen. Eigentlich hatte man sich die Übertragungsrechte durch Sublizenzen von der Deutschen Telekom bis einschließlich der Saison 2023/24 gesichert. Die Vereinbarung sah vor, dass man mindestens 40 Partien pro Spielzeit live im deutschen Free-TV zeigen würde. Nun hat man eine neue Vereinbarung getroffen.

„Unsere Entscheidung ist vor allem begründet auf einer möglichst optimalen Bewirtschaftung unserer Programmflächen und alternativer Programmoptionen für diese Flächen“, erklärt Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, den freiwilligen Schritt des Senders.

Trotz des Ausstiegs von Sport1 werden die Eishockey-Spiele künftig nicht vollständig hinter die Bezahlschranke von MagentaSport wandern. Denn Servus TV Deutschland tritt an die Stelle von Sport1. Der Sender wird ab Dezember im Rahmen der «Servus Hockey Night powered by MagentaSport» jeweils das Top-Spiel am Sonntag live zeigen. Zwischen 24 und 29 Spiele der Saison 2021/22 wird ServusTV Deutschland übertragen, davon 13 Spiele der Hauptrunde und bis zu 16 Spiele der Playoffs. Die Spiele werden auch im ServusTV-Livestream sowie in allen Apps mit einer Instant Replay Funktion zu sehen sein und sind im Anschluss sieben Tage in der Mediathek abrufbar. Bei MagentaSport werden weiterhin alle Spiele der DEL live übertragen.

„Das Comeback der DEL bei ServusTV ist eine großartige Nachricht für Eishockeyfans. Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit der Deutschen Telekom freuen wir uns sehr, mit der «Servus Hockey Night powered by MagentaSport» nun bis zu 47 Top-Spiele aus der jeweiligen Saison sowie garantierte Eishockey-Action exklusiv im Free-TV anbieten zu können. Die Ausweitung der Partnerschaft mit der Deutschen Telekom ist ein wichtiger Teil unserer Planungen, das Sportangebot in Deutschland zu erweitern und ServusTV als Marke noch relevanter zu machen“, kommentiert David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte & Distribution bei ServusTV.

Sport1 wird am Sonntag, 28. November, ab 16:55 Uhr letztmalig ein DEL-Spiel übertragen. Den Abschluss bildet die Begegnung Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München. Dennoch betont Olaf Schröder, dass „die Sportart Eishockey gehört trotzdem weiter zu unseren Kernsportarten – vor allem mit der Eishockey-WM und der Champions Hockey League, die exklusiv auf Sport1 im Free TV übertragen werden“. Außerdem zeigt Sport1+ seit Mitte November Spiele der schwedischen Liga mit mindestens einer Liveübertragung pro Spieltag.

Kurz-URL: qmde.de/130954
Finde ich...
super
schade
55 %
45 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«GZSZ»: Laura ist zurücknächster ArtikelAndré Hennicke: ‚Antagonisten sind unangepasst‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung