Quotennews

Sat.1-Waldrekord-Auftakt mit weniger rekordverdächtigen Quoten

von   |  2 Kommentare

Der Auftakt der Waldrekord-Woche bei Sat.1 wurde von Luke Mockridge gefeiert. Der zog dem Sender den Stecker und wollte dadurch Stromsparen. Scheinbar drehte er damit auch dem Quotenmesser den Saft ab.

Für diese Woche hat sich Sat.1 etwas ganz Besonderes überlegt: Man möchte einen Waldrekord aufstellen. Das Ziel ist es möglichst viele Spenden zu sammeln, um damit Bäume pflanzen zu können, um der Umwelt etwas Gutes tun. Dafür hat der Privatsender diverse Programmänderungen vorgenommen und platziert prominent verschiedene Informationsbeiträge im Programm. Den prominenten Anfang machte am Montagabend Luke Mockridge in der Sendung «Luke! Die Umwelt und ich». Dafür zog er seiner Band den Stecker und stattete sie mit Akustik-Instrumenten aus.

Die etwa zweieinhalbstündige Sendung verfolgten 0,66 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. 0,41 Millionen von ihnen stammten aus der werberelevanten Zielgruppe, woraus sich eine Einschaltquote von schwachen 5,0 Prozent ergab. Insgesamt kam der Unterföhringer Sender auf einen Marktanteil von schlechten 2,2 Prozent. Damit war man nicht ganz so erfolgreich wie das übliche Montagabendprogramm von Sat.1. Obwohl «Lebensretter hautnah» in der Vorwoche lediglich 5,4 Prozent bei den Umworbenen schaffte, waren in diesem Jahr auch schon ordentliche 9,0 Prozent drin.

Vor Mockridge waren wie immer die «Sat.1 Nachrichten» zu sehen, die diesmal 1,22 Millionen informierten, darunter 0,60 14- bis 49-Jährige. Der Marktanteil betrug 3,8 Prozent insgesamt und 7,0 Prozent bei den Jüngeren. Stichwort prominent platzierte Umwelt-Themen. Um 19:50 Uhr gab es zum ersten Mal «Gute News» zu sehen. In der täglichen Sendung präsentieren Annika Lau und Christian Wackert kurze Clips zu einfachen Wegen aus der Klimakrise. Doch wie die Mockridge-Show fiel auch das Kurzprogramm durch. Zum Einstand waren 0,79 Millionen dabei. Der Marktanteil für die rund fünfminütige Sendung belief sich auf überschaubare 2,6 Prozent. In der Zielgruppe waren miese 4,9 Prozent drin. Die Reichweite lag hier bei 0,38 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125545
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL punktet mit Impf-Doku nur mäßig – VOX feiert «First Dates Hotel»-Finalenächster Artikel«Großstadtrevier» mit mäßigem Comeback
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
EPFAN
16.03.2021 12:00 Uhr 1
Langsam muss man ja Mitleid haben für Sat.1. Ich dachte eigentlich schon, dass das Umweltthema mehr Zuschauer anzieht.
Blue7
16.03.2021 17:51 Uhr 2
Was erwartet man. Sat.1 besteht doch nur noch aus dem unlustigen Luke. Will halt keiner mehr sehen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Surftipps

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Werbung