US-Fernsehen

Netflix verlängert «Too Hot to Handle» um zwei Staffeln

von

Das Reality-Format, das in Deutschland «Finger weg» heißt, bekommt neue Episoden.

Der Streamingdienst Netflix hat vor zirka einem Jahr die erste Staffel der amerikanischen Reality-Serie «Too Hot to Handle» («Finger weg») gelauncht. Nun hat das Unternehmen die Staffeln zwei und drei angekündigt, die seit Monaten auf den Turks- und Caicos-Inseln gedreht werden.

"Das Geheimnis ist gelüftet - wir sind begeistert, «Too Hot to Handle» für zwei neue Staffeln in einem tropischen Paradies zurückzubringen", sagt Brandon Riegg, Netflix' VP of unscripted and documentary series, gegenüber ‚Variety‘. "Netflix-Mitglieder auf der ganzen Welt haben sich in die urkomischen Eskapaden der ersten Staffel verliebt, und jetzt müssen die Fans nicht mehr lange warten, um zu sehen, wie unsere neuen Kandidaten versuchen (und scheitern), Lanas strenge Regeln zu befolgen - mit vielen Wendungen und Überraschungen auf dem Weg."

Die erste Staffel wurde in Mexiko gedreht, die neuen Staffeln kommen von abgeschotteten Inseln. Neben der Firma Talkback ist nun auch Fremantle mit ihrer Tochterfirma Thames dabei. Neben «Too Hot to Handle» hatte Netflix zu Beginn der Pandemie auch «The Circle»  und «Love is blind» gestartet.

Kurz-URL: qmde.de/124419
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Love Island» zieht es nach Hawaiinächster ArtikelFreeform beendet «The Bold Type»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung