Vermischtes

«Friends» geben Netflix-Comeback

von

Es scheint geklärt: «Friends» kehrt nach kurzem Gastspiel bei Prime Video zu Netflix zurück. Das gewissen Hin und Her zwischen Netflix und Amazon Prime Video hat wohl ein Ende.

Das Streaminggeschäft kann für den Endnutzer durchaus zeitweise verwirrend sein. Vor allem wenn ältere Produktionen gefühlt zwischen den Anbietern hin und her jongliert werden. So geschehen bei der Kult-Sendung «Friends». Bis Mitte November 2020 lief «Friends» bei Netflix. Dann war Schluss für Ross und Rachel. Plötzlich konnten die zehn Staffeln der kultigsten Freundes-Clique bei Amazon Prime Video abgerufen werden, wobei jedoch klar war, dass die Rechte bei Amazon zum Ende des Jahres wieder auslaufen.

Ob nun Verwirrspiel oder gewolltes medienwirksames hin- und herschieben der Ausstrahlrechte, auf «Friends» hatte das Ganze eine durchaus positive Wirkung. Nicht nur bei in Nostalgie schwelgenden älteren Nutzern fand die Serie alte Fans wieder, gerade eine neue, jüngere Generation nahm das Friends-Fieber regelrecht auf. Dies wird schon dadurch deutlich, dass sich Friends-Merchandise auf einmal größerer Auswahl erfreut. Nichtsdestotrotz liefen die Rechte für Amazon Prime Video aus und zum 31. Dezember 2020 war wieder Schluss mit Friends-Streaming.

Doch wie aus einem Tweet von Netflix bekannt wurde, scheint sich das Karussell um die Freunde Ross, Rachel, Monica, Chandler, Joey und Phoebe weiterzudrehen. Öffentlich wurde der Tweet am 1. Januar 2021 und ohne viel PR-Gerede stellte der Streaminganbieter klar, es geht weiter mit «Friends». Zum aktuellen Zeitpunkt sind auch bereits alle zehn Staffeln bei Netflix wieder verfügbar und können so weiter für Kult-Faktor sorgen. Überraschend ist diese Rückkehr daher, da die meisten in der Industrie davon ausgingen, dass Warner sich die Streaming-Rechte des Kult-Hits für den hauseigenen Dienst HBO Max zurückhalten wolle. Dieser soll demnächst auch international starten, seit dem 27. März 2020 ist der Dienst alleinig in den USA empfangbar.

Das lange angekündigte und vorerst durch Corona verhinderte «Friends»-Special in Reunion-Art könnte also in Zukunft dann auch bei Netflix laufen, wenn dies auch reine Spekulation ist. Wie Quotenmeter am 13. November berichtete, könnten die Dreharbeiten zu dem Special wohl im März 2021 starten, wenn auch keinerlei genaue Daten für Dreharbeiten vorliegen. Klar sei nur, dass sich Fans auf die Originalbesetzung um Matthey Perry, Jennifer Aniston, Courtney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc und David Schimmer freuen dürfen.

Kurz-URL: qmde.de/123902
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wir aus der Platte – Wolfen-Nord im Wandel»: Neue MDR-Dokunächster ArtikelSynchronsprecher in Deutschland: Die bekanntesten Stimmen der Hollywoodstars
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Surftipps

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Werbung