Quotennews

RTL: «Overdrive» und «Baby Driver» fahren durchwachsene Zahlen ein

von

Auto-Action-Abend mit angezogener Handbremse: «Overdrive» und «Baby Driver» enttäuschen nicht, überzeugen aber auch nicht.

Filmfacts: «Overdrive»

  • Kinostart: 29. Juni 2017
  • Genre: Action/Thriller
  • FSK: 12
  • Laufzeit: 96 Min.
  • Kamera: Laurent Barès
  • Buch: Michael Brandt, Derek Haas
  • Regie: Antonio Negret
  • Darsteller: Ana de Armas, Scott Eastwood, Gaia Weiss, Freddie Thorp, Clemens Schick
  • OT: Overdrive (FR/USA 2017)
Bei RTL standen am Sonntagabend Autos im Mittelpunkt. Los ging es mit dem Actioner «Overdrive», in dem «Knives Out»-Star Ana de Armas mitspielt. In unserer Kino-Kritik hieß es über die Produktion: "«Overdrive» ist ein handwerklich gut gemachter Actionreißer, bei dem tatsächlich Dinge explodieren und Autos in die Luft fliegen dürfen – nur eben eine Nummer kleiner als bei «Fast & Furious» und Co. Entsprechend gestaltet sich der Film dann auch nur leidlich unterhaltsam, denn trotz einer guten Chemie im Cast bleibt die Handlung auf recht austauschbarem Thriller-Niveau." Mit 1,80 Millionen Interessenten fiel ab 20.15 Uhr die Reichweite mau aus.

6,1 Prozent Marktanteil standen auf dem Tacho, bei den Umworbenen reichte es wenigstens für mäßige 10,3 Prozent. 0,83 Millionen Werberelevante schauten rein. «Baby Driver» folgte mit 1,33 Millionen Filmfans. Edgar Wrights von der Kritik gefeiertes Auto-Action-Quasi-Musical kam somit auf mäßige 7,1 Prozent bei allen. 0,62 Millionen Jüngere sorgten in der Zielgruppe ab 22 Uhr wiederum für passable 11,4 Prozent.

Ab 19.05 Uhr zeigte RTL hingegen «Martin Rütter – Die Welpen kommen». Die tierische Vorabendsendung lockte 1,71 Millionen Menschen zu RTL, darunter befanden sich 0,57 Millionen Werberelevante. Damit standen mäßige 7,2 Prozent Marktanteil insgesamt auf dem Zettel und maue 9,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120136
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 26. Juli 2020nächster ArtikelRidley Scotts Entführungsdrama «Alles Geld der Welt» fällt durch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung