TV-News

Internationale Koproduktionen: Das Erste bereitet europäischen Seriennachschub vor

von

Sogleich drei europäische Serienstaffeln lässt die ARD Degeto derzeit entstehen. Neben «Rebecka Martinsson»-Nachschub gibt es auch zwei neue Krimiformate.

Mehr über «Bäckström»

  • Eine Produktion der Yellow Bird Entertainment für C More/TV 4 in Koproduktion mit ARD Degeto und Film i Väst
  • Die Redaktion für die ARD Degeto liegt bei Sebastian Lückel
  • Gedreht wird noch bis Anfang Juli 2019 in Göteburg, in der westschwedischen Provinz Västra Götalands län und in Thailand
  • Der Dreiteiler basiert auf einer Romanvorlage des Erfolgsautors und Kriminalistik-Professors Leif GW Persson
Die erste Staffel «Rebecka Martinsson» kam 2018 auf Marktanteile zwischen soliden 11,3 und sehr guten 14,0 Prozent beim Gesamtpublikum. Beim jungen Publikum reichte die Spannweite von mauen 4,2 Prozent zum Auftakt bis hin zu tollen 8,5 Prozent. Nun entstehen vier neue Ausgaben der skandinavischen Noir-Filmreihe, an der sich ARD Degeto beteiligt. Die neuen Fälle werden, wie schon das erste Quartett an «Rebecka Martinsson»-Ausgaben, im Ersten zu sehen sein. Und das ist noch längst nicht das Ende des Nachschubs an europäischem Serienstoff, an dem Das Erste derzeit arbeitet.

Denn wie der öffentlich-rechtliche Sender mitteilt, koproduziert ARD Degeto auch zwei neue Krimiserien, die aktuell gedreht werden und kommendes Jahr ihr Debüt feiern sollen. So wird der Roman «Bäckström» als Serie adaptiert. Darin ist Kjell Bergqvist als misanthropisch veranlagter Chefinspektor Evert Bäckström zu sehen. Bäckströms begnadetes Gespür für Verbrechen und Ungereimtheiten ist gefordert, als ein zehnjähriger Junge einen menschlichen Schädel mit Einschusslöchern entdeckt …

Zudem wird ein dreiteiliges Remake des 70er-Serienklassikers «Van der Valk» gedreht. In der Neuadaption spielt Marc Warren den titelgebenden, zynischen Kommissar Piet Van der Valk, der scharfsinnig ist, aber auch sehr unorthodox vorgeht. So begegnet er den Gangstern Amsterdams stets auf Augenhöhe … Das Remake ist eine Produktion von Company Pictures und All3Media in Koproduktion mit ARD Degeto. Die Drehbücher stammen von Chris Murray. Die Redaktion für die ARD Degeto hat Sebastian Lückel übernommen.

Kurz-URL: qmde.de/109834
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Deadwood: Der Film» - Der lang überfällige Epilognächster ArtikelStreaming-Kompakt: Die Neuheiten im Juni 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung