Vermischtes

Vertrauen in Nachrichten: ARD und ZDF dominieren - außer beim Moderator

von   |  9 Kommentare

Laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Hörzu kann von einer Vertrauenskrise für «Tagesschau», «heute» und Co. nun wahrlich keine Rede sein - bei «RTL Aktuell» dagegen schon eher. Immerhin: RTL hat mit das vertrauenswürdigste Gesicht zu bieten.

Seit dem Aufkommen rechtspopulistischer Parteien und Bewegungen, aber auch im Zuge der durch Social Media immer breiteren Angebotspalette ist im Bezug auf die klassischen öffentlich-rechtlichen Nachrichten schon diverse Male die Rede von einer Vertrauenskrise gewesen - die sich allerdings nur selten in größeren Befragungen abbilden lässt. Auch eine frische Exklusiv-Umfrage, für die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Hörzu 1.010 Deutsche über 18 Jahre interviewt hat, spricht nicht gerade für ein breites Misstrauen der Deutschen gegenüber den großen Nachrichten-Sendungen von ARD und ZDF.

Konkret vertrauen 49 Prozent der «Tagesschau»  voll und ganz, 41 weitere Prozent vertrauen ihr zumindest eher - was ein kumuliertes Rating von 90 Prozent bedeutet. Die «Tagesthemen»  haben eine ähnlich hohe Bewertung von 89 Prozent (43 voll und ganz, 46 eher) vorzuweisen, die ZDF-Flaggschiffe «heute»  und «heute-journal»  gelangen jeweils auf 83 Prozent (35 bzw. 34 voll und ganz, 48 bzw. 49 eher).

Weit abgeschlagen ist dagegen die größte private Nachrichtensendung «RTL Aktuell» , der gerade einmal 8 Prozent voll und ganz vertrauen - und immerhin 35 Prozent eher. Dem Vertrauens-Rating von 43 Prozent stehen 47 Prozent gegenüber, die dem Format eher nicht (39 Prozent) oder sogar überhaupt nicht (8 Prozent) vertrauen. Erstaunlich: Das höchste Misstrauen schlägt den Kölnern bei den 18- bis 29-Jährigen entgegen.

Umso bemerkenswerter ist das Vertrauen, das die Deutschen dem RTL-Anchorman Peter Kloeppel entgegenbringen: Mit 43 Prozent wird sein Name bei der Frage nach dem vertrauenswürdigsten Moderator mit am meisten genannt, einzig Claus Kleber kommt auf noch minimal höhere 44 Prozent - Letzterer obsiegt übrigens bei den Männern (49 Prozent), während Kloeppel bei den Frauen (46 Prozent) vorne liegt. Die glaubwürdigste Moderatorin ist Marietta Slomka (37 Prozent) vor ihrer Kollegin Caren Miosga (33). Weit abgeschlagen: Ingo Zamperoni, Pinar Atalay (je 27 Prozent) sowie Christian Sievers (21).

Kurz-URL: qmde.de/99812
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKathy Bates kehrt zu «American Horror Story» zurücknächster Artikel«ran racing»: Drei Leute für die DTM
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
P-Joker
21.03.2018 17:10 Uhr 1
"Konkret vertrauen 49 Prozent der «Tagesschau» ? voll und ganz, 1 weitere Prozent vertrauen ihr zumindest eher - was ein kumuliertes Rating von 90 Prozent bedeutet."



49 + 1 sind bei euch also 90. :-)



Irgendwo muss da doch ein Tippfehler vorliegen ...
Kaffeesachse
21.03.2018 17:38 Uhr 2
Da es in allen anderen Texten auch 90 sind, fehlt da wohl 'ne 4 ... :)
Marioo
21.03.2018 17:55 Uhr 3
Für mich ist und bleibt Joachim Cornelius Winterscheidt der seriöseste Moderator einer Nachrichtensendung.
Sentinel2003
21.03.2018 18:32 Uhr 4
Also Herr Kloeppel ist der schon beliebteste Moderator?? Nun, ich konnte noch nie was mit den RTL News anfangen...zudem laufen die zu einer Zeit, wo ich entwder noch garnicht zuhause bin, oder was anderes Sehe...
P-Joker
21.03.2018 18:49 Uhr 5
Das Ingo Zamperoni und Pinar Atalay so weit hinten rangieren, dürfte wohl am ehesten mit ihrem nicht so hohen Bekanntheitsgrad zu tun haben.

Würde man die Umfrage nur unter Leuten machen die alle genannten Sprecher kennen,

dann käme wohl ein ganz anderes Ergebnis dabei heraus.
Fernsehfohlen
21.03.2018 18:53 Uhr 6


Jo, genau, die fehlte. ;)
kauai
21.03.2018 22:37 Uhr 7
Nachrichten bei ARD und ZDF gabs bei mir von je her selten und mittlerweile gibts das, im Prinzip, gar nicht mehr! Mir ist die Darbietung zu altbacken und die Inhalte grundsätzlich oftmals nicht neutral genug.



Grundsätzlich schaue ich praktisch nie RTL, aber von den Nachrichtensprechern ist mir Peter Klöppel noch am sympathischsten und da ich mittlerweile um 20 Uhr selten Nachrichten schaue ist bei RTL auch die Wahrscheinlichkeit am höchsten, daß ich die Sendungen verfolge (sofern ich um diese Zeit vorm TV sitze).
Sentinel2003
23.03.2018 12:07 Uhr 8
@P-Joker: sehe ich genauso! Diese Sprecher der ARD kennen wohl die allerwenigsten.
Kaffeesachse
23.03.2018 12:24 Uhr 9
Ich frage mich ja immer, was dieses "neutral" sein soll. Kein Mensch ist neutral. Und andere Quellen als die ÖR ganz sicher auch nicht.

Meine Zeit ist ja weder 18.45 Uhr noch 19 oder 20 Uhr. Ich bin da eher meist beim heute-journal.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung