US-Quoten

Carol Burnett macht CBS zum stärksten Verfolger der NFL, «Shark Tank» schwächelt bei ABC

von

Das Geburtstagsspecial zur «Carol Burnett Show» katapultierte CBS am Sonntag weit nach vorne. Bei ABC musste indes «Shark Tank» wieder abgeben.

US-Quotenübersicht

  1. NBC: 14,16 Mio. (16%, 18-49)
  2. CBS: 11,97 Mio. (4%, 18-49)
  3. FOX: 5,77 Mio. (8%, 18-49)
  4. ABC: 4,01 Mio. (3%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
50 Jahre alt ist «Carol Burnett Show» inzwischen, die Sketchshow zählte von 1967 bis 1978 mit unter anderem 25 gewonnenen Primetime-Emmys zu den erfolgreichsten US-Formaten überhaupt. «The Carol Burnett 50th Anniversary Special» erinnerte an die schönsten Momente, CBS erzielte damit ab 20 Uhr eine Reichweite von 15,20 Millionen. Damit war man am Sonntagabend nach Football die Nummer eins bei den Networks – und allzu weit entfernt war NBCs «Sunday Night Football» angesichts von 16,17 Millionen Zuschauern auch nicht. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen fiel das Interesse am Sport jedoch ungleich höher aus: Während für NBC stolze 18 Prozent Marktanteil drin waren, kam CBS nicht über eine Quote von fünf Prozent hinaus.

Bei ABC rutschte die Erstausstrahlung von «Shark Tank»  auf dem 21-Uhr-Sendeplatz wieder unter die Vier-Millionenmarke – in der seit Oktober laufenden Staffel nun schon zum fünften Mal. 3,69 Millionen Menschen ab zwei Jahren wollten die neuesten Pitches sehen, fast eine halbe Million weniger als vor einer Woche. Bei den Umworbenen bestätigte man mit mageren drei Prozent Marktanteil das Vorwochen-Ergebnis, «America’s Funniest Home Videos» hielt sich um 20 Uhr bei vier Prozent. Die Clips wurden von 4,55 Millionen aller Fernsehenden gesehen, das entsprach einem Verlust von 0,71 Millionen Zuschauern gegenüber der vorherigen Woche.

Bei FOX profitierten vor allem «The Simpsons»  von einem Football-Vorlauf: Sechs Prozent Marktanteil erzielte die gelbe Trickfamilie um 20 Uhr – im Vergleich zum 19. November ein Plus von zwei Prozentpunkten. 4,31 Millionen Menschen schalteten insgesamt ein. «Ghosted»  steigerte sich binnen zwei Wochen von drei auf vier Prozent Marktanteil, 2,62 Millionen Amerikaner blieben dran. «Family Guy»  und «The Last Man on Earth»  hatten abschließend vier beziehungsweise drei Prozent Marktanteil bei den Jüngeren vorzuweisen, die absoluten Zuschauerzahlen beliefen sich auf 2,61 und 1,91 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/97543
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAls Event: «Die Geister des Flusses» suchen arte heimnächster ArtikelFinalstaffel von «House of Cards» wird kommen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung