TV-News

ProSiebenSat.1 hat zwei weitere US-Sitcoms eingekauft

von   |  3 Kommentare

Shopping-Tour erfolgreich beendet: Zwei weitere US-Neustarts werden in Zukunft bei ProSiebenSat.1 laufen. Details über die Sendeplätze gibt es nicht.

ProSieben gibt Gas: Der Münchner TV-Sender, der dringend auf der Suche nach neuen Primetime-Hits ist, hat drei neue US-Serien eingekauft. Darunter ist auch – wie schon bekannt – das «The Big Bang Theory»-Spin-Off «Young Sheldon» , das nach Auskunft der Station Anfang 2018 ins deutsche Free-TV kommen wird. Je nachdem, wie man „Anfang 2018“ definiert, könnte die Serie also zwei Monate nach dem regulären US-Start laufen. Denn: CBS hat zwar im September schon eine Folge der neuen Serie gezeigt, macht regulär aber erst im November weiter. Die neue Serie erzählt das Leben der «TBBT»-Figur Sheldon als kleiner Bub.

Zudem hat ProSiebenSat.1 auch bestätigt, die Rechte an «The Orville»  und «Ghosted»  zu haben. Beide Formate sind in den USA irgendwie im Quoten-Einheitsbrei zu finden. «Ghosted» darf getrost als Comedy-Variante des erfolgreichen FOX-Formats «Akte X»  verstanden werden; Ally Walker und Adam Scott spielen darin tragende Rollen. Gerade die Neuauflage von «Akte X» war für ProSieben vor einigen Monaten ein ziemlich großer Serienerfolg.

«The Orville» , von Seth MacFarlane, ist eine Satire auf die verschiedenen «Star Trek»-Formate und kommt in den USA in einer Zeit, in dem die Trekkies mit «Star Trek: Discovery» wieder neues Futter bekommen haben. ProSiebenSat.1 hat sich zu Sendeterminen der beiden Produktionen noch nicht geäußert. Die drei sollen aber ihre deutsche Premiere Ende Oktober beim Münchner Seriencamp feiern.

Kurz-URL: qmde.de/96629
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSupermarkt-Sitcom läuft weit nach Ladenschlussnächster ArtikelWarten auf den 'Final Fack': «Es» toppt erneut die Kinocharts
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
medical_fan
23.10.2017 16:57 Uhr 1
Haben die nicht etwa Paket oder Volume Deals? Kaufen die jede Serie einzeln ein? Wirklich?
Kingsdale
23.10.2017 18:17 Uhr 2
Nein, das gibt es kaum, das man eine einzelne Serie oder Sitcom kaufen kann. Die großen Studios verkaufen sie tatsächlich als Pakette und die Sender hier tun dann logischerweise auch die Nebeneinkäufe auszustrahlen. Ob mit Erfolg oder nicht.
medical_fan
24.10.2017 00:00 Uhr 3
Also hat man schon mehr gekauft nur noch nicht bekannt gegeben?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung