Quotencheck

«Ein Schloss am Wörthersee»

von

RTLplus zeigt seit Anfang Juni Wiederholungen der 90er Jahre-Serie mit Roy Black. Wie schlugen sich Doppelfolgen am Donnerstagabend beim jungen Sender?

Facts zum Format: «Ein Schloß am Wörthersee»

  • Genre: Komödie, Drama
  • Idee. Erich Tomek
  • Run: 1990-1993
  • Produktion: RTL
  • Produktionsland: Deutschland/Österreich
  • Produktionsunternehmen: Lisa Film (Karl Spiehs)
  • Episodenlänge: 50 Minuten
  • Deutsche Erstausstrahlung: 17. Oktober 1990 (RTL plus)
Der Wettbewerb um die „Best Ager“ hat sich in der jüngeren Vergangenheit im frei empfangbaren Fernsehen verschärft. Nachdem Sat.1 Gold nun schon seit einigen Jahren vorranging mit Serienklassikern oder Reruns alter ProSiebenSat.1-Produktionen auf Zuschauerfang bei solchen Personen geht, die nicht mehr zur klassischen Zielgruppe zählen, brachte RTL im Juni 2016 die alte Marke RTLplus zurück, die sich von dort an ebenfalls der Generation 50 plus verschrieb. Neben Quizshow-Revivals bietet RTLplus seinen Zuschauern auch alte Serienformate, so versucht der Sender seit Juni 2017 mit «Ein Schloß am Wörthersee» beim Fernsehpublikum zu punkten.

Wiederholungen der deutsch-österreichischen Fernsehserie mit Roy Black setzt RTLplus dabei auf einem attraktiven Sendeplatz ein. In der Donnerstags-Primetime haben Interessenten die Möglichkeit, je zwei Episoden der 90er Jahre-Serie nachzuholen oder erneut anzuschauen. Die ersten zwei von insgesamt 34 Folgen, die RTL plus in den nächsten Wochen beenden wird, sorgten gleich am 8. Juni für sehenswerte Ergebnisse. Beide Ausgaben erreichten ab 20.15 Uhr 290.000 Zuschauer und damit je 1,1 Prozent des Publikums ab Drei, was in etwa auf Höhe des aktuellen Senderschnitts von RTLplus liegt. Erst 100.000, dann 70.000 jüngere Interessenten bewirkten gute 1,2 Prozent und der Sendernorm entsprechende 0,8 Prozent.

Auch in Woche zwei lieferte «Ein Schloß am Wörthersee» zufriedenstellende Zahlen, wobei die Reichweite im Rahmen der 20.15 Uhr-Ausgabe zunächst auf 300.000 stieg und ab kurz nach 21 Uhr sogar auf 340.000 Personen. 1,1 und 1,2 Prozent des Gesamtpublikums kamen einem weiterhin sehr ordentlichen Abschneiden gleich und auch beim Publikum zwischen 14 und 49, das sich der Kernzielgruppe von RTLplus eigentlich entzieht, verbesserte sich die Dramödien-Serie: Erst 1,0 und danach sogar 1,3 Prozent standen zu Buche. Das war die gute Nachricht für RTLplus, die schlechte aber lautete, dass die Lisa Film-Produktion bis Ende des Erhebungszeitraums Ende August nie wieder so gute Zahlen verzeichnen würde.

Satte Einbußen folgten schon am 22. Juni, als sich die Zuschauerzahl gegenüber der vergangenen Ausgabe auf 170.000 Zuschauer halbierte, wobei Episode zwei mit 210.000 Interessenten nur eine kleine Schadensbegrenzung betrieb. 0,6 und 0,8 Prozent der Zuschauer ab drei Jahren lasen sich aus RTLplus-Sicht durchwachsen, dafür lag der junge Sender mit je 0,8 Prozent der werberelevanten Zuschauer im Soll. Die Lage besserte sich mit 260.000 und 230.000 Zusehern am 29. Juni, allerdings stand RTL plus mit 0,8 und 0,7 Prozent Gesamtmarktanteil noch immer nicht besonders gut da. Gemischte Gefühle lieferten auch die Zahlen bei den 14- bis 49-Jährigen mit passablen 0,9 und danach dürftigen 0,6 Prozent.

Der Juli begann für «Ein Schloß am Wörthersee» jedoch wieder schlechter. Die Folgen neun und 10 erreichten nur 150.000 und 180.000 Personen mit 0,6 und 0,7 Prozent bei den Zuschauern ab Drei. Aufwärts ging es für die alte RTL-Serie erst eine Woche später, als 160.000 und ab kurz nach 21 Uhr sogar 230.000 Personen einschalteten, was jedoch nur in 0,6 und 0,8 Prozent aller Fernsehenden mündete. Die Zuwächse kamen bei letzterer Ausgabe vor allem aus dem jungen Publikum, wo «Ein Schloß am Wörthersee» mit 1,2 Prozent im Rahmen der späteren Ausgabe sehr gut dastand. Am 20. Juli bestätigte die Serie ihre Form und kam auf 220.000 bzw. 230.000 Zuschauer, wobei je 0,8 Prozent Gesamtmarktanteil noch immer eines Ausbaus bedurften. Dafür übererfüllte das Format mit je 1,0 Prozent die Erwartungen bei den 14- bis 49-Jährigen erneut.

Die nächsten drei Ausgaben fielen wieder unter die 200.000-Zuschauermarke und boten mit Gesamtmarktanteilen zwischen 0,6 und 0,7 Prozent Anlass zur Sorge. Auch beim jungen Publikum lief es Ende Juli und Anfang August nun mit 0,5 oder 0,6 Prozent nicht mehr gut. Dann steigerte sich «Ein Schloß am Wörthersee» mit den Ausgaben 18 bis 20 im frühen August jedoch wieder auf zwei Mal 200.000 und einmal 240.000 Interessenten, sodass sich der Gesamtmarktanteil immerhin bis auf 0,9 Prozent verbesserte, was allerdings noch immer nicht ganz auf Höhe des RTLplus-Schnitts lag. Nach dem kurzen Hoch folgte die Ernüchterung, als die Serie mit 150.000 und 140.0000 Zuschauern sowie je 0,5 Prozent Gesamtmarktanteil am 17. August die schwächsten Werte im Beobachtungszeitraum generierte.

Mit Reichweiten um die 200.000 Personen zeigte der Trend im Rahmen der vier Ausgaben, die den September abschloßen noch einmal nach oben, allerdings sorgten Gesamtmarktanteile zwischen 0,6 und 0,8 Prozent nicht gerade für Freudentaumel bei den Senderverantwortlichen, akzeptabel gestalteten sich immerhin die zwei Mal 0,6 und zwei Mal 0,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Die Wiederholungen von «Ein Schloß am Wörthersee» wiesen bei RTLplus zu Beginn eine gute Form auf, fielen dann jedoch schnell in einen unzufriedenstellenden Bereich. Den 26 Episoden, die RTLplus von Juni bis August immer donnerstags ausstrahlte, wohnten im Schnitt 210.000 Personen bei, 70.000 davon im Alter zwischen 14 und 49. So ergab sich im Mittel ein Gesamtmarktanteil von 0,8 Prozent, der dem Senderschnitt von zuletzt 1,1 Prozent deutlich hinterherhing, während das junge Publikum, das durchschnittlich mit 0,8 Prozent enthalten war, die Erwartungen des Senders wohl erfüllten.

Kurz-URL: qmde.de/95562
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer 14. Quotenmeter.de-Fernsehpreis: Das sind die Gewinnernächster ArtikelIm Oktober: Priol und Barwasser kehren in die «Anstalt» zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung