US-Quoten

Nach Sommer-Hoch: «The Wall» legt nach

von

Grund zur Freude bei NBC: «The Wall» weiß die starke Quote der Vorwoche zu bestätigen. Wiedermal belegt «Big Brother» konkurrenzlos den ersten Platz am Donnerstag-Abend.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 4,77 Mio. (5%, 18-49)
  2. NBC: 4,35 Mio. (4%, 18-49)
  3. FOX: 2,58 Mio. (3%, 18-49)
  4. ABC: 2,49 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 1,39 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Mehr als nur ein Zwischenhoch? Nachdem «The Wall»  zurückliegende Woche die stärkste Quote des Sommers einfuhr, holte die Game-Show auch diesen Donnerstag ab 21 Uhr wieder einen starken Marktanteil. Vier Prozent der jungen Erwachsenen schalteten die Show mit Moderator Chris Hardwick ein. Zwar konnte die Quote nicht ganz mit der der Vorwoche mithalten, dennoch handelt es sich um das bisher zweitbeste Ergebnis der Sommermonate. Allerdings schauten mit 5,02 Millionen interessierten Amerikanern ab zwei Jahren eine Million weniger zu als zuletzt. Dennoch gute Werte, obwohl diesmal ein pushendes Lead-In, welches vergangenen Donnerstag durch «America’s Got Talent» gegeben war, ausblieb. Nichts desto trotz schlug sich auch die «Hollywood Game Night» mit 3,88 Millionen Zusehern sowie einem Marktanteil von vier Prozent sehr respektabel.

Wer die vergangenen Donnerstag-Abende Revue passieren lässt, kommt nicht umhin festzustellen: An «Big Brother»  gibt es kein Vorbeikommen. Dies bestätigte sich auch wieder am 20. Juli, als die Reality-Show bei den 18- bis 49-Jährigen erneut zur stärksten Sendung des Abends avancierte. Sieben Prozent Marktanteil standen in der jungen Zielgruppe zu Buche. Einigermaßen mithalten konnte lediglich eine Wiederholung von «The Big Bang Theory» , ebenfalls bei CBS zu Hause. Wie so oft sprach der Rerun die junge Zielgruppe an und schaffte es auf starke sechs Prozent Anteil am Markt. Mit 6,47 Millionen Sitcom-Fans wurde die größte Reichweite des Abends erzielt. Der Tagessieg war CBS somit nicht mehr zu nehmen.

Auf The CW blieben die vergangene Woche gestarteten Neulinge konstant. Die britisch-amerikanischen Zauber-Show «Penn & Teller: Fool Us» startete bereits mit guten zwei Prozent und wiederholte diese Ausbeute auch gestrigen Donnerstag. Mit 1,78 Millionen amerikanischen TV-Nutzern wurde die Zuschauerzahl noch einmal gesteigert. Für «Hooten & the Lady»  reichte es erneut nur zu einem Prozent bei den Umworbenen. Exakt eine Million Interessierte waren mit von der Partie.

Kurz-URL: qmde.de/94604
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelExklusive 30 Minutennächster ArtikelBald geht Sat.1 Gold dem Tod auf die Spur
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung