Primetime-Check

Montag, 17. Juli 2017

von

Wie stark war das Deutschlandspiel bei der UEFA Frauen EM? Welche Sendungen behaupten sich gegen die Fußballerinnen?

5,97 Millionen Fernsehzuschauer im Ersten verfolgten am Montagabend das Frauen EM-Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Schweden, der Marktanteil lag bei 21,7 Prozent. Nur 1,12 Millionen Menschen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, sodass der Marktanteil 13,2 Prozent betrug. Die Vor-, Zwischen- und Nachrichte verbuchten 3,48 Millionen und 14,5 Prozent, bei den jungen Leuten standen 8,7 Prozent auf der Uhr. Die sieben-minütigen «Tagesthemen» mussten sich mit 4,59 Millionen Zuschauern und 15,5 Prozent zufrieden geben. Bei den jungen Leuten holte man sehr gute 10,9 Prozent Marktanteil.

Gegen die deutschen Fußball-Frauen schlug sich das ZDF mit «Neben der Spur – Amnesie» wacker: 4,05 Millionen Zuschauer brachten 14,3 Prozent Marktanteil, das «heute-journal» verbuchte dann noch 3,13 Millionen Zuseher. Der Marktanteil sank auf 11,3 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Ergebnisse mit 6,1 sowie 6,9 Prozent akzeptabel. Ab 22.15 Uhr generierte «Oblivion» sogar 10,9 Prozent, ab drei Jahren wurden 1,93 Millionen Zuschauer gemessen (11,2% MA).

Richtig gut ging es Sat.1 mit «MacGyver», das auf zwei Mal 1,81 Millionen Zuschauer kam. Bei den Werberelevanten verzeichnete die Neuauflage 12,4 und 11,5 Prozent Marktanteil. Mit «Hawaii Five-0» (Bild) ging es ab 22.10 Uhr auf 9,2 Prozent, insgesamt schalteten 1,38 Millionen Menschen ein. Zwar verbuchte «500 – Die Arena» insgesamt mehr Zuschauer (2,59 Millionen), jedoch generierte die RTL-Show nur 9,3 Prozent in der Zielgruppe. Das Magazin «Extra» fuhr danach noch 8,7 Prozent Marktanteil ein.

Bei RTL II holte «Curvy Supermodel» 0,90 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen lag man mit 6,5 Prozent über dem Senderschnitt. Das Begleitmagazin verzeichnete zwischen 22.25 und 23.00 Uhr noch 0,78 Millionen Zuschauer sowie 5,7 Prozent in der Zielgruppe. Vier Wiederholungen von «The Big Bang Theory» brachten ProSieben 9,8, 10,1, 10,1 und 12,3 Prozent, die Gesamtreichweiten lagen zwischen 1,16 und 1,50 Millionen Zuschauern.

«Kitchen Impossible» brachte VOX nur 0,66 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei ernüchternden 5,4 Prozent. Unterdessen setzte kabel eins auf «Prince of Persia», das dem Sender 1,02 Millionen Zuschauer brachte. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern verbuchte der Sender nur 4,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/94501
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Curvy Supermodel» startet ordentlichnächster ArtikelRemis bringt deutscher Nationalmannschaft den Tagessieg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FORMEL 1 Alles fix! Red Bull gibt Ricciardo-Nachfolger bekannt: https://t.co/a6M4j1d9Np #SkyF1 https://t.co/T6MmxgGHrY
Johannes Brandl
RT @SkySportAustria: Für alle die es nicht rechtzeitig vor den Fernseher geschafft haben! ? #DieABSTAUBER https://t.co/VVpYQAGyqb
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Ghostland»

Zum Heimkinostart des knallharten Horrorthrillers «Ghostland» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Kenny Chesney im Gold- und Platin-Regen
In den USA erhält Kenny Chesney mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen. Dass Kenny Chesney einer der erfolgreichsten Country-Künstler ist, haben s... » mehr

Werbung