Quotennews

Wäre das Dschungel-Wiedersehen nur in der Primetime geblieben: «It Takes 2» halbiert den Senderschnitt

von

Erstmals lief das große Wiedersehen im Dschungelcamp um 22.15 Uhr und schlug sich dort ganz ordentlich. RTL dürfte sich über diese Entscheidung angesichts der «It Takes 2»-Quoten mächtig ärgern.

Quotenübersicht Dschungel-Wiedersehen

  • 2009: 4,72 Mio. / 20,2%
  • 2011: 6,92 Mio. / 28,1%
  • 2012: 4,35 Mio. / 17,7%
  • 2013: 5,64 Mio. / 23,9%
  • 2014: 6,35 Mio. / 26,4%
  • 2015: 4,76 Mio. / 19,6%
  • 2016: 5,40 Mio. / 20,5%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil 14-49 (20.15 Uhr)
Der Showabend ist wichtiger als der Dschungel: Die große Wiedersehens-Sendung von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»  musste in diesem Jahr dem neuen Show-Format «It Takes 2»  weichen. Die mittlerweile traditionelle Zusammenkunft der Dschungelcamp-Teilnehmer kurz nach dem Finale im Baumhaus hatte seit 2009 den Sendeplatz um 20.15 Uhr sicher. Und auch die Quoten ließen sich Jahr für Jahr sehen – bis zu sieben Millionen Zuschauer schalteten 2011 nach der Staffel mit Sarah Knappik und Jay Khan ein. Doch dieses Mal durfte «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen» erst um 22.15 Uhr an den Start gehen – und das hat man den Reichweiten der Show angemerkt.

Lockte die Sendung im vergangenen Jahr um 20.15 Uhr noch 5,40 Millionen Zuschauer an, waren es nun 3,24 Millionen. Dank der späteren Sendezeit und einem entsprechend konkurrenzärmeren Umfeld gelangen der Dschungel-Show schöne 17,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Trotzdem konnten Ausgaben aus den vergangenen Jahren diesen Wert zu früherer Stunde toppen. Auch in der werberelevanten Zielgruppe lief es mal wieder gut: 23,3 Prozent und 1,63 Millionen erreichte das Wiedersehen der Camper. Frühere Ausgaben kamen ebenfalls auf 20 bis 30 Prozent Marktanteil.

Bei RTL dürfte man sich angesichts der Stärke des Dschungels etwas über die Programmrotation geärgert haben, auch wenn man große Hoffnungen in «It Takes 2»  legte. Am Sonntagabend setzte die Show ihren rapiden Abwärtstrend fort. Mit desaströsen 7,2 Prozent Marktanteil halbierte die die Musikshow den RTL-Senderschnitt und lockte gerade mal 920.000 14- bis 49-Jährige an. Damit verlor «It Takes 2» das Duell gegen «Kitchen Impossible»  bei VOX deutlich und schlittert langsam in die Quoten-Region vom «Duell der Stars» bei Sat.1 – für eine Sonntagabend-Show bei RTL ein untragbarer Zustand. Sogar das ZDF-Drama «Frühling - Schritt ins Licht»  konnte mehr junge Zuschauer überzeugen (0,98 Millionen und 7,5 Prozent). Insgesamt gingen wieder zahlreiche Zuschauer flöten: vor einer Woche waren noch 2,47 Millionen dabei, nun interessierten sich nur noch 2,04 Millionen für das Format. Auch der Gesamtmarktanteil sank auf miese 5,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90895
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 29. Januar 2017nächster ArtikelDie Kritiker: «Landgericht - Geschichte einer Familie»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung