Quotennews

«Hotel Heidelberg»: Schwaches Comeback

von

Die prominent besetzte Reihe konnte nicht mit dem ZDF und RTL mithalten. Mit jeder Folge verlor das «Hote Heidelberg» über eine halbe Million Zuschauer. «Die Chefin» sicherte sich derweil den Tagessieg.

Quotenübersicht «Hotel Heidelberg»

  • «Kramer gegen Kramer»: 4,38 Mio. / 13,7%
  • «Kommen und Gehen»: 3,70 Mio. / 11,7%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil ab 3
Die prominent besetzte Degeto-Reihe ist zurück: «Hotel Heidelberg»  öffnete bereits im Frühjahr 2016 seine Pforten – nun gingen die Geschichten mit Hannelore Hoger, Annette Frier und Christoph Maria Herbst weiter. 3,17 Millionen Zuschauer wollten sich das kleine Comeback nicht entgehen lassen – die ersten beiden Ausgaben wurden noch von 4,38 und 3,70 Millionen verfolgt. Damit verlor das «Hotel Heidelberg» mit jeder neuen Folge über eine halbe Million Zuschauer. Im Frühjahr standen noch sehr gute 13,7 und ordentliche 11,7 auf dem Papier – nun waren es schleppende 10,4 Prozent für die Episode „Tag für Tag“.

Den Kampf gegen «Die Chefin»  im ZDF verlor das «Hotel Heidelberg» deutlich, auch hinter «5 gegen Jauch»  fiel man zurück. 4,82 Millionen wollten die Krimiserie sehen, danach blieben 4,52 Millionen für die «SOKO Leipzig»  an den Fernsehbildschirmen. Beide Formate waren somit die beliebtesten Programme am Freitag. Beim Gesamtpublikum sicherten sich die beiden Serien überzeugende 15,9 und 15,0 Prozent Marktanteil.

Bei den jüngeren Zuschauern kam die dritte Ausgabe des «Hotel Heidelberg»  auf durchwachsene 5,3 Prozent, während die beiden ZDF-Krimis sehr gute 8,9 und 8,1 Prozent verbuchten. Die «heute-show»  konnte auf ebenfalls gute Werte bei den 14- bis 49-Jährigen verweisen: 12,5 Prozent Marktanteil generierte die Satireshow beim jungen Publikum, bei allen waren es gute 15,5 Prozent. 3,72 Millionen schalteten in die letzte reguläre Ausgabe in diesem Jahr ein, 1,09 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. In der kommenden Woche verleiht die «heute-show» im Rahmen ihres Jahresrückblicks wieder den „Goldenen Vollpfosten“.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89895
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOpdenhövel-Quiz verliert an Bodennächster ArtikelHervorragende Quoten für die «Sternstunden Gala» im BR
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung