US-Fernsehen

Google-Tochter YouTube bestellt drei Serien

von

Mit den drei fiktionalen Stoffen soll das Premium-Angebot "YouTube Red" ausgebaut werden.

Das Streaming-Portal YouTube möchte sein werbefreies Videoangebot "YouTube Red", das für knapp zehn Dollar bezogen werden kann, attraktiver gestalten. Aus diesem Grund hat man drei fiktionale Stoffe bestellt. So steuert Dwayne "The Rock" Johnson das Science-Fiction-Drama «Lifeline» bei, das in Zusammenarbeit mit Studio71 und Corridor Digital produziert wird. Die erste Staffel umfasst acht Episoden. Die Serie dreht sich um eine Versicherungsfirma, die mit einer Zeitmaschine ihre zu versichernden Klienten ausspioniert.

Zunächst nur einen Piloten orderte man von «Impulse» , das auf der «Jumper»-Reihe basiert. Die Produktion von Universal Cable Productions stellt eine Frau in den Mittelpunkt, die sich aus Gefahrensituationen teleportieren kann. Zu den verantwortlichen Produzenten gehören «Suits»-Mann Doug Liman und «Lost»-Autor Jeffrey Lieber.

«Rick & Morty»-Autor Dan Harmon steuert sechs Episoden einer Sitcom bei, die von einem eSports-Team erzählt. Mit Michele Morrow und Jesse Cox wurden auch zwei Vertreter der Gaming-Szene gewonnen, die auch vor der Kamera stehen werden. Die zwei «Game Grumps»-YouTuber Dan Avidan und Arin Hanson sollen ebenfalls vertreten sein. Neben den drei Neubestellungen verlängerte man die Mystery-Serie «Escape the Night» für eine zweite Staffel.

Kurz-URL: qmde.de/88831
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins zeigt Reportage über Joachim Gaucknächster ArtikelRTL-Gruppe verlängert Deal mit NBC Universal
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung