Quotennews

Freud und Leid am ProSieben-Montag

von

Was für ein Auf und Ab: «The Big Bang Theory» holt hervorragende Zahlen, die neue Sitcom «Undateable» fällt auf die Nase und «Circus HalliGalli» kehrt auf durchschnittlichem Quotenniveau zurück.

Quotenhistorie von «Circus Halligalli»

  • Staffel I: 1,09 Mio. / 11,3 %
  • Staffel II: 1,05 Mio. / 10,6 %
  • Staffel III: 1,09 Mio. / 11,3 %
  • Staffel IV: 1,05 Mio / 10,9 %
Zuschauer ab 3 / Quoten: 14-49
Die Sommerpause ist vorbei: Joko und Klaas meldeten sich am Montagabend mit dem Startschuss zur fünften Staffel «Circus HalliGalli»  zurück, und setzten gleich zu Beginn auf die beliebte Rubrik 'Aushalten: Nicht lachen!'. Zusätzlich zur „Lieblingsrubrik vom lieben Gott“, so behauptet zumindest Joko, gab es mit den «Fack Ju Göhte 2»-Darstellern Caroline Herfurth und Elyas M'Barek sowie mit dem Rapper Cro gleich drei sehr prominente Studiogäste. Die Quoten fielen dennoch nur mittelmäßig aus.

0,83 Millionen Umworbene waren ab 22.10 Uhr mit von der Partie, somit standen 10,9 Prozent Marktanteil zu Buche – dies entspricht dem Staffelschnitt der vierten Season. Insgesamt wagten sich 0,99 Millionen Fernsehende in die „Manage des Wahnsinns“. Dies kam einer Sehbeteiligung von 4,9 Prozent gleich.

Vorab feierte die US-Sitcom «Undateable»  mit einer Doppelfolge ihre deutsche Fernsehpremiere. In ihrem Heimatland schleppte sich die neue Serie von «Scrubs»-Erfinder Bill Lawrence in ihren ersten zwei Staffeln mit durchwachsenen Quoten voran, Staffel drei bringt daher eine Konzeptänderung mit sich: Sämtliche neue Folgen gehen live auf Sendung. Ob ProSieben überhaupt die ersten beiden Runden komplett zur Primetime zeigen wird, darf man aktuell aber bezweifeln: Nur 1,24 und 0,99 Millionen Sitcomfreunde wagten ab 21.15 Uhr einen Blick auf die neue Serie. Dies führte zu mehr als enttäuschenden 4,0 und 3,5 Prozent Gesamtmarktanteil.

In der Zielgruppe verbuchte das Format mäßige 9,2 und magere 7,8 Prozent. Dabei lief es vorab richtig gut: «The Big Bang Theory»  (Foto links) startete mit 2,28 und 2,17 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren in den Abend sowie mit tollen 7,5 und 7,0 Prozent Marktanteil insgesamt. Die Werberelevanten führten sogar zu starken 16,8 und 15,8 Prozent – mit 1,80 und 1,78 Millionen jungen Sitcomfreunden war der Tagessieg drin, keine Sendung wurde in der Zielgruppe von mehr Leuten verfolgt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80768
Finde ich...
super
schade
72 %
28 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Beste Bäcker» reißen Loch, «Mila» startet auf dem Tiefpunkt in Woche 2nächster ArtikelRach zurück in der Welt des Quotenerfolgs

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
Ganz großes Tennis von der deutschen Nummer Eins. Nur noch einen Schritt entfernt vom ganz großen Triumph. Ein Sieg? https://t.co/DM1qVXwETw
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung