Primetime-Check

Montag, 6. April 2015

von

Vom Action-«Tatort» bis zur Verwechslungskomödie «Wie ausgewechselt»: Wie erfolgreich waren die Primetimesendungen der Vollprogramme?

Der actionreiche Oster-«Tatort» errang am Montagabend mit 8,49 Millionen Krimifreunden im Ersten klar den Tagessieg: Tolle 23,8 Prozent Marktanteil versteckten sich im Quotennest, bei den Jüngeren wurden 2,60 Millionen und beeindruckende 19,6 Prozent gemessen. «Mankells Wallander – Mordbrenner» folgte mit 3,13 und 0,71 Millionen. Die Marktanteile lagen bei leicht unterdurchschnittlichen 11,0 und soliden 6,6 Prozent. Das ZDF wiederum lockte mit «Rosamunde Pilcher: Ein einziger Kuss» 5,00 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 0,64 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die Sehbeteiligung belief sich auf sehr gute 15,4 Prozent insgesamt, beim jungen Publikum wurden mäßige 5,3 Prozent gemessen.

RTL unterhielt mit «Asterix & Obelix – Im Auftrag Ihrer Majestät» unterdessen 2,5 Millionen Fernsehende, was in magere 7,3 Prozent Marktanteil mündete. Die Werberelevanten sorgten mit 1,30 Millionen Interessenten für kaum bessere 10,1 Prozent. Anschließend holte der Actioner «Contraband» sogar nur noch 5,0 und 7,0 Prozent bei einer Reichweite von 0,99 respektive 0,56 Millionen. «Illuminati» hingegen brachte 2,21 Millionen TV-Nutzer zu Sat.1, was einer mäßigen Sehbeteiligung von 6,7 Prozent gleichkam. 1,27 Millionen Umworbene verhalfen dem Privatsender zu sehr guten 10,3 Prozent. «Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben» erreichte anschließend 6,9 und 8,2 Prozent.

ProSieben startete mit «G.I. Joe: Die Abrechnung» in den Abend und holte somit beachtliche 3,62 Millionen Actionfreunde zu sich. In der Zielgruppe sprengte sich der Blockbuster zu starken 17,9 Prozent. «World Invasion: Battle Los Angeles» schlug sich danach mit 1,83 Millionen sowie 15,1 Prozent ebenfalls bemerkenswert. VOX kam ab 20.15 Uhr auf 0,96 «All Inclusive»-Zuschauer sowie 5,7 Prozent in der Zielgruppe. Anschließend unterhielt «Wie ausgewechselt» 0,74 Millionen und generierte bei den Werberelevanten gute 7,3 Prozent.

RTL II eröffnete den Abend mit zwei Ausgaben der Dokusoap «Die Geissens», was 1,15 und 1,40 Millionen Neugierige ansprach. Schwache 5,1 und solide 6,3 Prozent standen auf dem Konto, bevor «Der Trödeltrupp» 1,18 Millionen und tolle 8,7 Prozent sammelte. kabel eins schlussendlich hatte wenig Erfolg mit seiner Primetime. «Police Academy 6: Widerstand ist zwecklos» floppte mit 0,85 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppenmarktanteil von miesen 3,7 Prozent. Dann folgte «Shaft – noch Fragen?» mit betrüblichen 0,56 Millionen und 3,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/77401
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBauses Bauern helfen RTL, «G.I. Joe» ProSiebennächster Artikel«Trödeltrupp» rettet RTL II den Abend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung