Primetime-Check

Montag, 19. Januar 2015

von

Wie schlugen sich Sat.1 und kabel eins mit Spielfilmen? Punktete ProSieben mit «The Big Bang Theory»-Reruns?

Der Montagabend wurde vom Kölner Privatsender RTL dominiert: «Wer wird Millionär?» erreichte 5,74 Millionen Fernsehzuschauer und starke 17,5 Prozent Marktanteil. Um 21.15 Uhr schalteten noch 5,08 Millionen Menschen bei der dritten «Undercover Boss»-Folge ein, mit 16,2 Prozent Marktanteil lag man im erfolgreichen Bereich. Bei den Werberelevanten generierten die zwei Sendungen 16,0 sowie 19,1 Prozent Marktanteil. Um 22.15 Uhr interessierten sich 6,68 Millionen Menschen für «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus», die Marktanteile bewegten sich bei 28,6 Prozent bei allen sowie 39,2 Prozent bei den jungen Menschen.

Das ZDF holte um 20.15 Uhr mit dem Spielfilm «Spuren des Bösen - Schande» 5,64 Millionen Zuseher und 17,2 Prozent Marktanteil, das «heute-journal» kam um 21.45 Uhr auf 3,79 Millionen und 12,7 Prozent Marktanteil. Mit 7,9 sowie 7,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kann man zufrieden sein. Um 22.15 Uhr erreichte «Stieg Larsson: Verdammnis» 2,09 Millionen Zuseher, der Marktanteil rutschte auf mittelmäßige 11,4 Prozent. Bei den jungen Zuschauern wurden 6,6 Prozent Marktanteil ermittelt.

Auch ProSieben machte gegen die RTL-Dominanz eine gute Figur: In der 20.15-Uhr-Stunde erreichten zwei «Die Simpsons»-Episoden 1,81 sowie 1,84 Millionen Menschen, in der Zielgruppe kann man sich über 14,0 respektive 14,9 Prozent Marktanteil freuen. Eine neue «The Big Bang Theory»-Folge unterhielt 2,60 Millionen Menschen und brachte 18,6 Prozent in der Zielgruppe, drei Wiederholungen sorgten für 16,7, 12,2 und 11,3 Prozent Marktanteil.

Sat.1 und kabel eins versagten mit Spielfilmen: Der Bällchensender schickte «Freunde mit gewissen Vorzügen» (1,36 Millionen) und «Die Frau des Zeitreisenden» (0,48 Millionen) auf Sendung, jedoch wurden bei den Werberelevanten nur 7,5 und 4,1 Prozent Marktanteil gemessen. 0,77 und 0,76 Millionen Menschen wollten «Starksky & Hutch» sowie «Machete» bei kabel eins sehen. Die Zielgruppen-Marktanteile beliefen sich auf 4,3 und 5,1 Prozent.

«Die Geissens» erreichten bei RTL II gute acht Prozent bei den jungen Zusehern, bei den Zuschauern ab drei Jahren wurden 1,46 Millionen Zuschauer erzielt. Mit «Melanie Müller - Dschungelkönigin in Love» sank das Interesse auf 0,99 Millionen Zuseher, der Marktanteil sank bei den jungen Leuten auf 4,8 Prozent. Bei VOX holten zwei «Chicago Fire»-Episoden nur 7,0 sowie 6,8 Prozent Marktanteil, die Gesamtreichweiten lagen bei 1,57 und 1,59 Millionen. Um 22.10 Uhr versagte «Motive» gegen das RTL-Dschungelcamp mit nur 3,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Das Erste beschäftigte sich zunächst mit dem «Abenteuer Alpen», das für 2,30 Millionen Menschen interessant war. Mit sieben Prozent bei allen und 4,2 Prozent bei den jungen Menschen war die Ausstrahlung kein Erfolg, ab 21.00 Uhr erreichte die Talkshow «Hart aber fair» 2,99 Millionen Zuseher und 9,5 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten standen 3,6 Prozent auf der Uhr.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75790
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Inspector Barnaby» extrem gefragtnächster ArtikelRaab und die WG-Nerds machen richtig gute Figur

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung