Quotennews

«Circus HalliGalli» dank Konzert-Crash stark

von

Da in «Circus HalliGalli» am Montagabend von Jokos und Klaas' viel besprochenem Jared-Leto-Streich berichtet wurde, kam es zu einem Quotenaufschwung.

Vergangene Woche spendierten zahlreiche Nachrichtenportale dem Moderatoren-Duo Joko & Klaas umfangreiche Gratis-PR: Bei einem Konzert der Band 30 Seconds to Mars bat Jared Leto den «Circus HalliGalli»-Moderator Klaas Heufer-Umlauf auf die Bühne, um für die Dauer eines Songs Schlagzeug zu spielen. Klaas' Darbietung, so schrieben zahlreiche Nachrichtenmagazine, war allerdings so mies, dass Leto und Band vollkommen erzürnt das Konzert abbrechen wollten, weil sie es von Klaas ungeheuerlich fanden, offenbar absichtlich schlecht zu spielen und so ihre Fans zu verärgern. Den wahren Ablauf des Abends verschwiegen viele Portale, doch das «Circus HalliGalli»-Team versprach, am Montagabend einen ausführlichen Einspieler über das Konzert zu zeigen und auch zu enthüllen, welche der am Chaoskonzert beteiligten Personen eingeweiht waren und welche nicht. Angesichts dessen wäre es naheliegend, ein deutliches Quoten-Plus bei der ProSieben-Show zu erwarten. Dazu kam es am Montagabend dann letztlich auch.

Mit 12,9 Prozent in der Zielgruppe holte «Circus HalliGalli»  den besten Wert seit Oktober 2013. Die Reichweite bei den Werberelevanten lag bei 1,07 Millionen Interessenten, insgesamt schalteten 1,17 Millionen Fernsehende ein, die Klaas' durch Jared Leto und Joko eingefädelten Leidensmoment sehen wollten, und sorgten so für solide 5,2 Prozent Marktanteil.

Vorab lief gewohnheitsgemäß die Sitcom «The Big Bang Theory»  wesentlich besser: Ab 21.15 Uhr brachte es eine neue Episode auf 2,41 Millionen Menschen, darunter befanden sich 2,09 Millionen 14- bis 49-Jährige. Diese Werte resultierten in sehr gute 7,1 Prozent insgesamt und starke 16,5 Prozent bei den Jüngeren. Eine weitere Folge gab im Anschluss auf 2,12 Millionen beziehungsweise 1,86 Millionen Zuschauer nach sowie weiterhin sehr überzeugende 6,8 respektive 16,2 Prozent.

Ab 23.15 Uhr wiederum landete die Rosenmontagsausgabe von «TV total»  mit 0,79 Millionen Neugierigen ab drei Jahren und 0,63 Millionen jungen Fernsehenden im soliden Bereich. 5,6 Prozent Marktanteil standen insgesamt zu Buche, in der Zielgruppe generierte Stefan Raabs Dauerbrenner dagegen 11,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69341
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hart of Dixie» beflügelt «Drop Dead Diva»nächster ArtikelKarneval lässt WDR zu Hochtouren auffahren

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung