TV-News

sixx bringt ab Januar Werbeblöcke

von
Der Erfolg macht's möglich: sixx setzt ab 2012 auch auf klassische Unterbrecherwerbung. Diese wird aber zunächst nur sechs Mal pro Tag im Programm auftauchen.

Die "Senderin" sixx hat in diesem Jahr ihre technische Reichweite ausbauen können - unter anderem durch die Einstellung von 9live, das auch in analogen Kabelnetzen einen Platz für den ProSiebenSat.1-Sender frei machte. Aber nicht nur dies ist ein Grund für den Quotenerfolg, den sixx seit längerer Zeit erzielt: Bisher verzichtete man auch auf klassische Werbeblöcke, die das laufende Programm unterbrechen. Damit ist aber ab Januar 2012 Schluss.

Ab dann zeigt man sechs Mal pro Tag auch Unterbrecherwerbeblöcke, wie "Werben & Verkaufen" berichtet. Diese sogenannten "Short Breaks" sollen allerdings maximal drei Spots enthalten und sind damit deutlich kürzer als andere Werbeblöcke bei Privatsendern. Bisher zeigte sixx nur Werbung zwischen zwei Programmen.

sixx betont aber, dass man bei der Auswahl der Werbekunden selektiv vorgehen möchte: Nicht jeder kann seine Spots buchen, sondern ausgewählte Partner sollen auf das Programm zugeschnittene Werbung ausstrahlen. Trotz der zusätzlichen Werbeblöcke versteht sich sixx weiterhin als Spielwiese für neue Kunden und Sonderwerbeformen, die man auch in Zukunft beim Frauensender testen will.

Mehr zum Thema... Werbung TV-Sender sixx
Kurz-URL: qmde.de/53851
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFOX bestellt Comedy über Single-Dadnächster ArtikelGranada benennt sich in ITV Studios Germany um

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung