Quotennews

«Sportschau» gewohnt stark

von
Trotz der Meisterschaftsfeier von Borussia Dortmund und eines spannenden Endspurts im Abstiegskampf kam der 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga nur auf das übliche Quoten-Niveau.

Ganze zwei Stunden durfte Das Erste an diesem Samstagabend über die höchste deutsche Spielklasse berichten, immerhin eine halbe Stunde länger als gewöhnlich. Die «Sportschau»  widmete sich bereits ab 18:00 Uhr der Bundesliga und kam damit auf eine durchschnittliche Reichweite von 4,81 Millionen Zuschauern, lediglich an drei der 31 vorangegangenen Spieltagen sahen weniger Menschen zu. Der Marktanteil lag mit 27,5 Prozent jedoch auf einem normalen Niveau, das in etwa den Werten der Vorwochen entsprach. Bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren kam man auf 1,32 Millionen Fans des runden Leders, der Marktanteil betrug tolle 21,7 Prozent. Auch dieser Wert lag auf dem Niveau der Vorwochen.

Angesichts der inhaltlichen Brisanz dieses Spieltags, der immerhin einen neuen deutschen Meister klarmachte, im Kampf um den Abstieg für einige Vorentscheidungen sorgte und insgesamt acht statt fünf oder sechs Spiele beinhaltete, waren diese Zahlen jedoch eine kleine Enttäuschung. Möglicherweise wussten viele Zuschauer schlicht nichts von der Verlängerung um eine halbe Stunde, wofür die traurigen Werte der Drittligazusammenfassungen sprächen. Mit nur 1,11 Millionen kam man ab 17:30 Uhr auf einen geringen Wert in Höhe von 9,5 Prozent, während normalerweise mehr als zwei Millionen Menschen zusehen und ein Marktanteil von rund 20 Prozent keine Seltenheit ist.

Sehr gut lief es stattdessen für die Sendungen für die übrigen Formate, welche die «Sportschau»  einrahmten. «Das Wetter im Ersten»  kam nach den Drittligazusammenfassungen auf 1,48 Millionen und 12,3 Prozent, die zehnminütige «Tagesschau»  bereits auf 1,76 Millionen und 14,3 Prozent. Nach der Fußballübertragung präsentierte sich die «Glücksspirale» stark, aus 4,79 Millionen Zuschauern resultierten tolle 21,5 Prozent. Die 15-minütige «Tagesschau» verbesserte sich sogar gegenüber König Fußball, tolle 6,85 Millionen Menschen informierten sich über die wichtigsten Meldungen des Tages. Die Marktanteile lagen bei traumhaften 28,4 Prozent bei allen sowie 20,0 Prozent bei den jungen Zuschauern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/49340
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«DSDS» verliert kaum Zuschauernächster ArtikelDoku-Marathon nur nachmittags stark

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung