TV und so

Mach's wie Rach

von
Rachs Restaurantschule könnte Vorbild für weitere Formate mit Zwegat und der Super Nanny sein.

Das erfolgreichste Reality-Doku-Format im deutschen Fernsehen ist nach wie vor «Rach, der Restauranttester». Die herzliche, doch sehr bestimmte und zielstrebige Art und Weise des Hamburger Sternekochs, marode Gaststätten der Republik kulinarisch auf links zu drehen und sie wieder erfolgreich zu machen, gefällt ganz Fernsehdeutschland. Was liegt also näher, eine weitere Show mit dem beliebten Sanierer zu starten? Gesagt, getan: RTL strahlt seit einigen Wochen das Format «Rachs Restaurantschule» am Montagabend aus, in dem zwölf Menschen mit schweren Schicksalsschlägen eine zweite Chance im Berufsleben erhalten – sie müssen innerhalb von zwei Monaten ihr eigenes Restaurant aufbauen.

Zwar reicht die Sendung nicht ganz an die starken Quoten von Rachs Original-Doku heran, bewegt sich aber meist deutlich über dem Senderschnitt und ist demnach als Erfolg einzustufen. Es spräche doch also nichts dagegen, auch den anderen sogenannten RTL-Experten ein zweites Format zu schenken. Peter Zwegat könnte, nachdem er verschuldeten Familien aus dem Ruin geholfen hat, eine Schule zur Ausbildung von Schuldnerberatern eröffnen. In «Zwegats Knauser-Akademie» bekommen Prominente eine zweite Chance, ihr finanzielles Desaster als Chance zu erkennen. Stargäste sind dabei unter anderem Franjo Pooth und Nicolas Cage. Ort des Geschehens? Onkel Dagoberts Geldspeicher im Herzen von Florida.

Super Nanny Katharina Saalfrank lässt bald ebenfalls andere für sich arbeiten: Sie könnte in «Das Super-Nanny-Bootcamp» erfolglose Mütter zu rigiden Erzieherinnen ausbilden – vielleicht wäre dies sogar ein Vorbild für Familienministerin Kristina Schröder. Als Drill-Sergeant fungiert Detlef D! Soost, der von den seichten Müttern alles abverlangt. Und wenn die Kinder zu Hause immer noch nicht hören wollen? Dann kommen sie selbst ins Bootcamp, wo sie neben D! auch noch Gülcan erwartet, die für die Gute-Nacht-Geschichten zuständig ist. Wenn selbst dies schließlich nichts hilft, dann können sie ja immer noch eine zweite Chance bekommen: bei Rach in seiner Restaurantschule.

Unser Quotenmeter-Praktikant nimmt den Wahnsinn der TV-Welt zum Anlass, um seine Gedanken aufzuschreiben. Nachzulesen jeden Mittwoch in den Ansichten eines Fernsehjunkies. Nur auf Quotenmeter.de.

Kurz-URL: qmde.de/44849
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«X Factor»: Wenn die Technik streiktnächster ArtikelDie Rolle des Großen Bruders bei RTL II : Wie sehr fehlt «Big Brother»?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung