Quotennews

ProSieben: «Unschuldig» erreicht neuen Tiefpunkt

von
Die Quoten der ProSieben-Serie mit Alexandra Neldel fahren weiterhin Achterbahn - die Erholung war also nur von kurzer Dauer. Nicht das einzige Problem des Senders...

Foto: ProSiebenFast 15 Prozent Marktanteil holte die ProSieben-Serie «Unschuldig» bei ihrer Premiere vor drei Wochen, doch nur sieben Tage später ging ein Drittel davon verloren. Als sich Alexandra Neldel in der vergangenen Woche wieder in den Bereich des Senderschnitts rettete, dürfte man tief durchgeatmet haben.

Umso größer dürfte die Enttäuschung nun in Woche vier sein, denn die Quoten fahren auch weiterhin Achterbahn. Mit 0,92 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern kam «Unschuldig» diesmal nicht über einen enttäuschenden Marktanteil von 9,1 Prozent in der Zielgruppe hinaus - so schlecht wie diesmal sah es noch nie aus. Insgesamt entsprachen 1,56 Millionen Zuschauer 6,0 Prozent Marktanteil.




Doch auch die amerikanischen Serien, die ProSieben danach zeigt, laufen derzeit alles andere als gut. So kam «Cold Case» im Anschluss nicht über sehr dürftige 8,4 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum hinaus und auch «Emergency Room» lag mit 8,7 Prozent um 22:15 Uhr weit unter dem Schnitt des Münchener Senders. Da verwundert es kaum, dass am Ende des Tages nur ein Marktanteil von 10,2 Prozent eingefahren werden konnte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/27258
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSaalfrank, Zwegat & Jauch bleiben Maß aller Dingenächster ArtikelSoap-Check: Mittwoch, 14. Mai 2008
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung