Sponsored Informerical Article
Joyn-Seriencheck

Joyn-Serientipp: «The 100»

Der amerikanische Fernsehsender The CW ließ in den vergangenen Jahren 100 Episoden produzieren.

Zum Start von The 100 war der amerikanische Fernsehsender noch ein Sammelbecken für Teenager-Serien, «America’s Next Top Model» und den ersten DC Comic-Serien. Inzwischen hat sich das Network auf Superhelden-Serien spezialisiert, das Programm wird von einigen anderen Genres noch abgerundet. Klassische Young Adult-Serien wie «90210» oder «Melrose Place» sind im Programm nicht mehr enthalten.

Am 19. März 2014 startete der Sender The CW die postapokalyptische Science-Fiction-Serie The 100 aus der Feder von Jason Rothenberg und Kass Morgan. Das Format handelt von Menschen, die in zwölf Raumstationen im Weltall leben, die sich zu einer riesigen Station, der Ark, vereinen. Es wird eine strenge Ein-Kind-Politik verfolgt und die Verschwendung von Sauerstoff wird mit dem Tode bestraft.

Als den federführenden Politikern und Wissenschaftlern klar wird, dass in wenigen Monaten der Sauerstoff sich dem Ende neigt, werden 100 jugendlichen Straftäter mit einem Raumschiff auf die Erde entsandt, um mithilfe von Armbändern, die Lebenszeichen an die Ark senden, herauszufinden, ob man auf der Erde nach einem Atomkrieg wieder leben kann. Bereits im Pilotfilm gibt es zahlreiche Probleme, denn die 100 kommen nicht am geplanten Landeplatz bei Mount Weather an. Außerdem gibt es immer wieder Streit und Gewalt zwischen den Jugendlichen.

Schnell steht fest: Die Erde ist nicht unbewohnt und zahlreiche andere Gruppen wie die Grounder haben den Atomkrieg überlebt. Daher hat die Radioaktivität die Erde eben nicht vor 97 Jahren unbewohnbar gemacht.

The 100 wird von Alloy Entertainment produziert. Das Unternehmen hat sich auf Chick-Lit-Romane spezialisiert, die sich besonders an Teenager und junge Frauen richten. Alloy stellte schon «Gossip Girl» her, produzierte «The Vampire Diaries» und «Pretty Little Liars». Derzeit ist man auch an «You – Du wirst mich lieben» und «Legacies» beteiligt. Die Science-Fiction-Serie The 100 wurde mit den CBS Studios und Warner Bros. Television umgesetzt.

The 100 lief zunächst bei ProSieben, ehe das Format zum Frauensender sixx wechselte. Derzeit kann die gesamte Serie bei Joyn angeschaut werden. The CW gab die Einstellung der Serie schon vor Ausstrahlung der sechsten Staffel bekannt, dass die Autoren die Serie mit einem würdigen Finale beenden können.

Kurz-URL: qmde.de/124702
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promis unter Palmen»: Dreharbeiten der zweiten Staffel gestartetnächster Artikel«First Dates Hotel»: Singles mit Schnitzelbauch und Schäufele
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dale Watson mit neuem Album
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Die Idee und Inspiration für die Titel des neuen Albums fand Dale Watson n... » mehr

Werbung