Primetime-Check

Freitag, 8. Mai 2020

von

Überzeugten «Let’s Dance» und «LUKE! Die Schule und ich» viele Zuschauer zum Einschalten? Wie schlugen sich die Filme bei ProSieben und RTLZWEI?

An diesem Freitagabend startete das Erste mit «ARD extra: Die Corona-Lage» in die Primetime und bewegte so 3,80 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Ein guter Marktanteil von 12,8 Prozent wurde ermittelt. Bei einem Publikum von 0,96 Millionen Menschen landete das Spezial in der jüngeren Zuschauergruppe bei hervorragenden 13,1 Prozent. «Die Freibadclique» folgte mit 2,72 Millionen Zuschauern und einem akzeptablen Marktanteil von 8,9 Prozent. Der Film kam bei den 1,51 Millionen 14- bis 49-Jährigen etwas besser an und erreichte eine Sehbeteiligung von soliden 6,9 Prozent. Für die «Tagethemen» blieben nur noch 1,79 Millionen Interessierte dran, was eine maue Quote von 6,6 Prozent einbrachte. Von der jüngeren Zuschauerschaft verfolgten 0,43 Millionen Zuschauer beziehungsweise annehmbare 5,1 Prozent das aktuelle Geschehen. Das ZDF punktete mit dem Staffelfinale von der Krimiserie «Der Alte» deutlich besser und lockte 5,87 Millionen Zuschauer an, was starke 19,3 Prozent Marktanteil bescherte. Auch bei den 0,50 Millionen 14- bis 49-Jährigen war dem Sender somit eine überdurchschnittliche Quote von 6,6 Prozent sicher. «Letzte Spur Berlin» hielt sich mit 5,22 Millionen Interessierten sowie 16,7 Prozent Marktanteil ebenfalls recht stark. Bei einem Publikum von 0,53 Millionen Jüngeren erreichte die Krimiserie gute 6,3 Prozent. Im Anschluss ab 22.00 Uhr sank das «heute journal» mit 4,68 Millionen Zuschauern nur leicht auf 16,3 Prozent ab, während der Sender bei der jüngeren Zuschauerschaft eine ausgezeichnete Sehbeteiligung von 10,0 Prozent einfuhr. Die «heute-show» verfolgten dann wieder 5,10 beziehungsweise 1,44 Millionen Zuschauer. Hier wurden somit herausragende Marktanteile von 19,8 sowie 17,8 Prozent ermittelt.

Bei RTL lief das Viertelfinale von «Let’s Dance» und bewegte 4,65 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 1,55 Millionen der Umworbenen zum Einschalten. Eine exzellente Quote von 16,2 beziehungsweise 19,3 Prozent in der Zielgruppe wurde mit der Tanz-Show erzielt. «LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids» erreichte in Sat.1 mit soliden 5,6 Prozent Marktanteil den bislang besten Wert in diesem Jahr und lockte insgesamt 1,71 Millionen Neugierige an. Bei den Werberelevanten fuhr der Sender mit 0,96 Millionen Fernsehenden eine sehr hohe Quote von 11,8 Prozent ein. Mit «Die Faisal Kawusi Show» sank die Reichweite ab 22.30 Uhr auf 0,92 beziehungsweise 0,56 Millionen Zuschauer. Daraus resultierten insgesamt maue 3,6 Prozent sowie in der Zielgruppe akzeptable 6,9 Prozent Marktanteil.

ProSieben überzeugte an diesem Freitagabend mit «Planet der Affen: Survival» nicht besonders. 1,27 Millionen Zuschauer lockte der Science-Fiction-Film und ergatterte so einen soliden Marktanteil von 4,3 Prozent. Bei nur 0,55 Millionen Umworbenen war gerade einmal eine maue Quote von 6,8 Prozent möglich. RTLZWEI hatte an diesem Abend deutlich Erfolg mit den Filmen «Prince of Persia – Der Sand der Zeit» und «Lara Croft – Tomb Raider». Insgesamt schalteten 1,12 beziehungsweise 0,81 Millionen Filmfans ein, sodass in der Primetime die Sehbeteiligung sogar von guten 3,7 auf hohe 4,2 Prozent kletterte. Auch bei den jüngeren Fernsehzuschauern waren starke Quoten von 5,6 sowie 6,5 Prozent drin.

Bei Kabel Eins waren in der Primetime zwei Folgen von «Navy CIS» und im Anschluss noch eine Folge «Navy CIS: New Orleans» zu sehen. Die Reichweite lag dabei zwischen 0,91 und 1,17 Millionen Menschen. Zudem wurden solide Marktanteile zwischen 3,0 und 3,8 Prozent verbucht. Bei den Werberelevanten lag die Quote mit Werten zwischen 4,6und 5,0 Prozent durchgängig knapp unter dem Senderschnitt. In der Primetime zeigte VOX drei Folgen der Serie «Bones – Die Knochenjägerin», konnte damit jedoch nicht überzeugen. Zwischen 0,68 und 0,79 Millionen Serienfans sorgten für nur mickrige Werte zwischen 2,3 und 2,7 Prozent. Auch in der Zielgruppe lief es nicht viel besser und der Sender verbuchte Quoten zwischen mauen 3,8 und 4,2 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118195
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort - Borowski und der Fluch der weißen Möwe»nächster ArtikelLaura Wontorra: ,Man muss in dieser Zeit eben auch erfinderisch sein'
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung