Quotennews

«Die Ultimative Chart Show» bringt RTL den Zielgruppensieg

von

Oliver Geissens musikalischer Rückblick fand bei Jung und Alt wieder großen Anklang. RTLZWEI punktete mit Blockbustern.

Bereits in den vergangenen beiden Jahren ergatterte RTL mit «Die Ultimative Chart Show» zu den besten Hits des Jahres traumhafte Einschaltquoten bei den 14- bis 49-Jährigen. Immer war der Primetime-Sieg beim werberelevanten Publikum drin, so auch 2019. Nach bärenstarken 19,1 Prozent 2017 und ebenfalls sehr guten 15,7 Prozent 2018, fielen der «Chart Show» dieses Mal wieder sehr erfreuliche 15,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil mit dem musikalischen Jahresrückblick zu. Im Schnitt 1,11 Millionen junge Musikbegeisterte verbrachten den Abend mit Moderator Oliver Geissen und seinen Gästen.

Beim Gesamtpublikum sicherte sich die neue Ausgabe der «Ultimativen Chart Show» mit dem Blick auf die Hits des ablaufenden Jahres solide 9,4 Prozent Sehbeteiligung. Insgesamt 2,32 Millionen Musikliebhaber ließen sich die populärsten Stücke, verpackt in eine Freitagabendshow, nicht entgehen. Damit lag die neue Ausgabe auch hier knapp vor der 2018-Version. Vor einem Jahr schalteten 2,26 Millionen Zuseher ein.

Die kleine Schwester RTLZWEI fuhr mit zwei Spielfilmen am Abend einen kleinen Achtungserfolg ein. Zunächst kam «Mr. & Mrs. Smith» auf glänzende 6,0 Prozent Zielgruppen-Marktanteil, ehe «Homefront» ebenfalls hervorragende 6,5 Prozent ergatterte. So startete der Kölner Sender mit 0,46 Millionen klassisch Umworbenen in die Primetime und behielt zu später Stunde 0,35 Millionen junge Zuschauer. Insgesamt schalteten 0,91 und später 0,82 Millionen Actionfans ein und bescherten sehr gute 3,3 und 4,8 Gesamtmarktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114399
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dancing on Ice» verliert weiter an Bodennächster ArtikelMehr Zuschauer ab 23 Uhr: «Ready to beef» enttäuscht zur besten Sendezeit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung