Quotennews

Einmal Augenreiben, bitte! «9-1-1: Notruf LA» steigert sich bei ProSieben auf die besten Werte aller Zeiten

von   |  1 Kommentar

Auch «Atlanta Medical» war stark unterwegs. Jubeln darf derweil auch kabel eins. Mit einem späten Spielfilm durchbrach der Sender die Neun-Prozent-Marke.

Da soll noch einmal einer sagen, US-Serien haben’s im klassischen Free-TV nicht mehr drauf. In vielen Fällen stimmte das zwar zuletzt, aber eine Ryan-Murphy-Produktion sorgte nun für eine dicke Überraschung. Das inzwischen unter dem Namen «9-1-1: Notruf LA» beim Münchner Sender ProSieben laufende Format generierte am Mittwoch zwischen 20.15 und 22.15 Uhr die besten Quoten aller Zeiten. Die Doppelfolge kam bei den klassisch Umworbenen auf wunderbare 10,2 und 10,9 Prozent. Schon vor zwei Wochen gab es einen echten Lichtblick; damals holte die Ryan-Murphy-Serie erstmals 9,4 Prozent bei den Werberelevanten.

Bei Weitem waren die Zielgruppen-Marktanteile nicht allein auf Rekordhöhe. 1,51 Millionen Menschen sahen die beiden Episoden, bei den 14- bis 49-Jährigen lag die ermittelte Reichweite bei 0,94 und 0,97 Millionen – auch in diesen Punkten war das Format stark wie nie unterwegs. Der Erfolg färbte zudem ab: Das ab 22.15 Uhr im Doppelpack laufende «Atlanta Medical» punktete mit 8,7 und 9,5 Prozent Marktanteil. Zuvor waren 8,8 Prozent bei den Umworbenen das höchste der Gefühle. 0,87 und 0,64 Millionen Menschen sahen die amerikanische Klinik-Serie.

Grund zur Freude hatte am Mittwoch derweil auch Kabel Eins. Der ProSieben-Schwestersender zeigte zwei Spielfilme und landete damit klar oberhalb der eigenen Sendernorm. «Der Anschlag» kam zum Primetime-Start auf 7,1 Prozent Marktanteil bei den Jungen, «Ausnahmezustand» erreichte später ab 22.50 Uhr sogar 9,1 Prozent. Die Reichweiten im Gesamtmarkt betrugen 1,56 und 0,88 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113837
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel0,52 Millionen finden Schlager tollnächster ArtikelDas-Erste-Miniserie «Bonusfamilie» startet mit passablen Quoten und vor Kerner-Show
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Nr27
21.11.2019 12:46 Uhr 1
Kein Wunder, ohne "The Good Doctor" im direkten Gegenprogramm. Ich hab's ja von Anfang gesagt: Schwachsinniger hätten VOX und Pro 7 den Mittwochabend kaum programmieren können. Umso unverständlicher und zuschauerunfreundlicher, daß Pro 7 jetzt auch noch die laufende "Atlanta Medical"-Staffel fünf oder sechs Folgen vor Schluß abbricht - klar, "9-1-1" als Vorprogramm ist zu Ende, aber "Atlanta Medical" hätte man ja trotzdem noch drei Wochen auf dem bisherigen Sendeplatz zeigen können.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung