TV-News

Gleiches Team: ProSieben setzt im Februar wieder auf «Alle gegen Einen»

von   |  2 Kommentare

Die Elton-Show geht in eine zweite Staffel. Auch sein Co-Moderator bleibt an Bord.

So haben wir die Show bewertet

Alles zur ersten Staffel des Elton-Formats zum Nachhören: Im Quotenmeter-Fernsehpodcast! Hier entlang!
Zwischen 8,6 und 11,2 Prozent Marktanteil fuhr ProSieben im Jahr 2018 mit seiner Primetime-Spielshow «Alle gegen Einen» ein. Inzwischen ist klar: Eine zweite Staffel wird nicht mehr 2019 gesendet, dafür aber 2020. Wie ProSieben jetzt dem Magazin DWDL bestätigte, sollen vier neue Episoden des Spielformats ab dem 15. Februar samstags zur besten Sendezeit laufen.

Neben Elton, der die Show erneut moderiert, bleibt auch Co-Moderator Bastian Bielendorfer an Bord. Er wird wieder einige spannende Experimente selbst in die Hand nehmen. «Alle gegen Einen» passt somit gut ins Schema von ProSieben, der Sender will schließlich vermehrt auf Live-Fernsehen setzen. Damit auch weiterhin gegen ganz Deutschland gespielt werden kann, muss die Show live sein. Weiterhin geht es darum, dass ein Studio-Kandidat gegen das ganze Land antritt und Dinge, Situationen oder Gegebenheiten, die man eigentlich nicht wissen kann, möglichst exakt einschätzt.

Im Quotenmeter.de-Interview sagte Bielendorfer im Herbst 2018: „«Alle gegen Einen» dreht sich ja um Schätz-Experimente. Nennen wir sie Schätzperimente. Wie lange dauert es, bis ein Auto in einem Pool vollständig untergegangen ist? Wie viele Haare haben Männer auf der Brust? Und und und. Ich bin für die Experimente zuständig, pro Show sind es 13 an der Zahl. Ein Kandidat muss vorher schätzen – und ich sage eins: Google liefert die Antworten auf die mehr oder weniger alltäglichen Fragen nicht.“

Kurz-URL: qmde.de/113678
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKinderarmut: RTLZWEI startet zweite Staffel des «Armes Deutschland»-Ablegersnächster ArtikelQuotencheck: «Ninja Warrior Germany»
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Blue7
14.11.2019 17:42 Uhr 1
Sehr gut, das Format hat Spass gemacht. Auch wenn die Zuschauergewinner ein iPhone haben mussten, denn es gab nie ein Android Nutzer als Person die angerufen wurde ;-)
Wolfsgesicht
15.11.2019 08:47 Uhr 2
Hast du da so drauf geachtet?



Ich mag das Format auch sehr gerne.

Davon könnte es auch sehr unproblematisch eine kürzere und billigere Variante geben die öfter läuft. Vielleicht steht das dem Format sogar besser.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deustchland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung