US-Quoten

Finale Staffel: «Supernatural» kehrt mit gewohnten Quoten zurück

von

Bei The CW ist die letzte Staffel von «Supernatural» mit stabilen Quoten an den Start gegangen. Derweil musste «Young Sheldon» bei CBS kleinere Brötchen als bisher backen.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 11,97 Mio. (17%)
  • CBS: 5,15 Mio. (3%)
  • ABC: 4,20 Mio. (4%)
  • NBC: 2,47 Mio. (3%)
  • The CW: 1,04 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Auch The CW ist inzwischen in der neuen Saison angekommen, am Donnerstag etwa startete die 15. und gleichzeitig letzte Staffel der Mysteryserie «Supernatural». Mit zwei Prozent Marktanteil blieb die Quote bei den umworbenen 18- bis 49-Jährigen stabil. 1,26 Millionen Zuschauer waren um 20 Uhr insgesamt dabei, das ist die schwächste Auftakt-Reichweite für die Serie. Dennoch ist man eine Zuschauerzahl in diesem Bereich auch schon von der 14. Runde gewohnt gewesen. «Legacies» ließ die Sehbeteiligung im Anschluss auf 0,82 Millionen sinken, mehr als ein Prozent Marktanteil war nicht mehr drin.

«Young Sheldon» fiel bei CBS das erste Mal unter die 8-Millionenmarke: Mit 7,50 Millionen Zusehern stellte das «Big-Bang»-Spinoff also einen neuen Negativrekord auf, auch der Zielgruppen-Marktanteil verringerte sich binnen Wochenfrist von sechs auf fünf Prozent. «The Unicorn» dagegen bestätigte mit vier Prozent das Vorwochen-Ergebnis, wenngleich die absolute Zuschauerzahl auch hier auf ein neues Tief (5,22 Millionen) runterging. «Grey’s Anatomy» holte abermals sechs Prozent Marktanteil bei ABC und schlug CBS somit in der 20-Uhr-Stunde – das war zuletzt noch anders. Über allem stand aber natürlich wieder «Thursday Night Football» bei FOX mit 11,97 Millionen Sportfans und 17 Prozent Marktanteil.

Bei NBC dürften die Sorgenfalten immer größer werden: Denn bis auf «Superstore» um 20 Uhr mit erneut vier Prozent Marktanteil lief wenig rund. Vor allem die Neulinge «Perfect Harmony» und «Sunnyside» machen mit zwei Prozent Marktanteil enorme Probleme, «The Good Place» kam dazwischen immerhin auf drei Prozent und auch «Law & Order: SVU» hielt sich zum Abschluss der Primetime bei drei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/112858
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPeter Rütten: 'Ein filmgewordener Rüpel, der Leute rumschubst, braucht meinen Schutz nicht'nächster Artikel«SchleFaZ» punktet mit Jubiläum, neue Rekorde bleiben aber aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley feiert erfolgreiche Deutschland-Premiere in Berlin
Fans feierten den ersten Deutschland-Auftritt von Brad Paisley. Country-Star Brad Paisley hat im Rahmen seiner aktuellen Tournee erstmals einen von... » mehr

Werbung