TV-News

Für neue Sat.1-Musikshow: Moderationspremiere für Sarah Lombardi

von   |  4 Kommentare

Die ehemalige «DSDS»-Teilnehmerin präsentiert das neue Primetime-Format des Senders zusammen mit Jochen Schropp.

Sat.1 arbeitet zur Zeit an einer neuen Musikshow namens «United Voices» (wir berichteten). Jetzt steht fest, dass Moderator Jochen Schropp eine weibliche Kollegin an die Seite gestellt bekommt. Während Schropp im «Frühstücksfernsehen»  und bei «Promi Big Brother»  mit Marlene Lufen arbeitet (diese aber in den kommenden Wochen mit «Dancing on Ice»  schon ein Primetime-Projekt in ihrem Terminkalender stehen hat), steht für die neue Musiksendung nun Sarah Lombardi für Sat.1 vor der Kamera. Es ist somit der erste Moderationsjob der Sängerin und ehemaligen «DSDS»-Kandidatin. Lombardi ist zur Zeit auch Jurorin bei RTLs «Supertalent».

„Nach allen tollen Erfahrungen, die ich bisher im TV sammeln durfte, freue ich mich jetzt wirklich sehr, bei «United Voices» meinen Einstand als Moderatorin einer großen Prime-Time-Show feiern zu dürfen. Und einen besseren Moderationspartner als den wundervollen Jochen Schropp hätte ich mir nicht wünschen können. Das wird großartig“, sagt Lombardi.

Die Show geht der Frage nach, welche Künstler die „besten Fans“ haben: Welche Anhänger verwandeln sich zum gigantischen Chor, liefern den kreativsten Auftritt und begeistern die Zuschauer? Und wie reagieren die Musiker auf die einzigartigen Performances mit ihren Fans? TresorTV übernimmt die Produktion der Show, die im TV im Frühjahr 2020 zu sehen sein soll.

Kurz-URL: qmde.de/112838
Finde ich...
super
schade
55 %
45 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEinmal tauschen, bitte!nächster ArtikelJürgen Prochnow und Pegah Ferydoni erleben Drama um «Eine Handvoll Wasser»
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
elmi2
11.10.2019 11:10 Uhr 1
Das Konzept der Show klang eigentlich interessant... aber die Lombardi-Family ist für mich eher ein Grund zum Abschalten. Da die erste Sendung heute aufgezeichnet wird, wurde es wohl auch höchste Zeit, das "Geheimnis" zu lüften...
anna.groß
11.10.2019 11:33 Uhr 2
Jaa schlimm die muss überall dabei sein und die Sender geben der auch noch Plattform ... das einzige Format, wo ich die sehen will, ist im Dschungel :D
Kingsdale
11.10.2019 13:12 Uhr 3
Echt jetzt? OK, es ist eine hübsche Frau, aber sie nervt wirklich langsam. Genauso wie ihr dümmlicher Ex-Mann. Die müssen, ähnlich wie Medien-Hure Heidi Klum, andauernd ins TV, In allen Shows sich reinquetschen, nur um im Fernsehn zu sein. Mit Musik machen beide keine Schlagzeilen und Erfolge mehr. Und wie schon von Anna erwähnt, geben die Sender ihnen auch dauerd die Möglichkeiten dazu. So verdienen die Geld und den Zuschauern nervt es. Naja, und wenn nun alle Shows durchgenudelt sind, gehen sie in den Dschungel. Wetten, das beide darein gehen! 100%ig kommt das noch.
CaptainCharisma
11.10.2019 17:10 Uhr 4
@Kingsdale



Regt dich doch nicht über sowas aus. Solche Formate verschwinden in der Regel nach einer Saison nach in der Versenkung. Man kann auch Sat.1 nicht viel vorwerfen. Irgendwas müssen die ja senden. Die Show kostet nix, die Lombardi kostet nix und der Sender hat zumindest ein paar Wochen ein belegten Spot.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung