Primetime-Check

Freitag, 19. Juli 2019

von

Wer sah «Der Alte»? Wie viele Zuschauer bevorzugten Spielfilme auf ProSieben oder RTL II? Wie erfolgreich war Sat.1‘ Fun-Freitag? Diese Fragen und mehr beantwortet der Primetime-Check.

Mit 3,76 Millionen Menschen lockte eine Wiederholung von «Der Alte» am Freitagabend die meisten Zuschauer in der Primetime an. Insgesamt holte die Krimiserie 16,0 Prozent Marktanteil, 5,5 Prozent sprangen bei 14- bis 49-Jährigen heraus. Im Anschluss machte das ZDF mit «Letzte Spur Berlin» weiter, das mit einer alten Folge 13,5 und 6,2 Prozent interessierte. Das «heute-journal» kam ab 22 Uhr auf insgesamt 10,9 Prozent sowie 5,7 Prozent bei jungen Zuschauern, ehe «Eichwald, MdB» ab 22.30 Uhr nur noch 3,7 und 3,5 Prozent verzeichnete.

Platz zwei belegte aus Gesamtsicht Das Erste, das «Vadder, Kutter, Sohn» ausstrahlte. Die Komödie aus dem Jahr 2017 unterhielt 3,32 Millionen Menschen ab drei Jahren, was für 14,1 Prozent beim Publikum ab drei Jahren und 7,4 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen genügte. Die «Tagesthemen» brachten im Anschluss 12,3 und 6,0 Prozent auf den neuesten Stand. Ab 22 Uhr übernahm schließlich «Polizeiruf 110: Das Beste für mein Kind». Der Krimi aus dem Jahr 2017 generierte 11,9 und 4,1 Prozent. RTL lag bei jungen Zuschauern ganz vorne. «15 Jahre Chart Show - Die erfolgreichsten Hits der letzten 40 Jahre» interessierte insgesamt 1,78 Millionen Zuschauer. Die Musikshow kam damit auf insgesamt 8,8 Prozent Marktanteil. In der klassischen Zielgruppe waren es 13,4 Prozent.

Sat.1 sendete ab 20.15 Uhr «Was für ein Jahr!». Die Retroshow zählte insgesamt 1,17 Millionen Zuschauer, was 5,0 Prozent Marktanteil bedeutete. Beim werberelevanten Publikum standen 8,0 Prozent zu Buche. Danach ging «Genial daneben» auf Sendung. Das Comedyquiz fuhr insgesamt 5,9 Prozent und 8,8 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen ein. Eine alte Folge «Knallerfrauen» bewirkte ab 22.50 Uhr schließlich 4,5 und 9,1 Prozent. Schwestersender ProSieben vertraute auf Superhelden. «Green Lantern» sahen zur besten Sendezeit 1,21 Millionen Personen. Das hatte 5,2 und 12,5 Prozent zur Folge. Später startete «X-Men 2» mit Quoten von 4,6 und 9,3 Prozent.

kabel eins zeigte Krimi-Serien und begann mit «Elementary». Die Sherlock-Holmes-Serie kam auf insgesamt 1,8 Prozent und 3,1 Prozent bei umworbenen Zuschauern. Zwei Folgen von «Navy CIS» generierten im Anschluss erst 2,5 und 4,1 Prozent, danach 4,0 und 5,4 Prozent. RTL II setzte auf «Der Adler der neunten Legion». Das Antikabenteuer verfolgten 1,19 Millionen Zuschauer, was insgesamt 5,2 Prozent entsprach. Darunter befanden sich sehr gute 7,9 Prozent der Jüngeren. Bei VOX lief den ganzen Abend «Bones - Die Knochenjägerin». Erst schalteten 2,3 Prozent und 4,1 Prozent ein, danach 2,7 Prozent aller und 5,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und im Rahmen der dritten Folge schließlich 3,4 und 5,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110873
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Chart Show» büßt ein, aber bleibt Nummer eins bei den Jüngerennächster ArtikelRTL II triumphiert mit Schwertern und Sandalen, ProSieben mit Superhelden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung