Kino-News

«Angry Birds 2 – Der Film»: Promiauflauf im Synchronstudio

von

Der Animationsfilm aus dem Hause Sony Pictures Animation setzt in der deutschen Fassung unter anderem auf Christoph Maria Herbst, Anke Engelke und Smudo.

Vergangenen Dezember veröffentlichte Sony Pictures Animation mit «Spider-Man: A New Universe» einen mit Kritikerlob überhäuften Superheldenspaß, der unter anderem einen Oscar abräumte. Was lässt das Animationshaus darauf folgen? Wütende Vögel und Schweine! Am 19. September 2019 läuft in den deutschen Kinos die Animationskomödie «Angry Birds 2 – Der Film» an, und wie schon der erste Teil, so wird auch die Fortsetzung in der deutschen Synchronfasung mit zahlreichen prominenten Stimmen aufwarten. So kehrt Christoph Maria Herbst als deutsche Stimme des zornigen Vogels Red zurück.

In einem Pressestatement scherzt Herbst über Red: "Er ist vorlaut, witzig und hat dicke Augenbrauen. Ihn zu synchronisieren, ist, wie in einen Spiegel zu gucken." Ebenfalls erneut mit von der Partie sind Axel Prahl als der dickliche Vogel Bombe, Ralf Schmitz als Schweinekapitän Leonard, Smudo als Mächtiger Adler, Anja Kling als Vogeldame Mathilde und Axel Stein als hibbeliger Chuck. Neu im «Angry Birds»-Stimmensemble sind derweil Anke Engelke als das clevere Vogelweibchen Silver, Christiane Paul als Adlerdame Zeta sowie YouTuber Joey als Adler Jerry.

Der erste «Angry Birds»-Film nahm 2016 bei einem Budget von 73 Millionen Dollar weltweit über 350 Millionen Dollar an den Kinokassen ein. In Deutschland wurden über 1,4 Millionen Eintrittskarten für ihn gelöst, womit er erfolgreicher lief als beispielsweise «Star Trek Beyond», Quentin Tarantinos «The Hateful 8», Kritikerliebling «Toni Erdmann» oder «Kung Fu Panda 3». Aktuell arbeitet Sony Pictures Animation an einer Fortsetzung zum Überraschungserfolg «Peter Hase», sowie an einem vierten «Hotel Transsilvanien»-Film.

Kurz-URL: qmde.de/110864
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSommerzeit, «Der letzte Bulle»-Zeitnächster Artikel«Holey Moley» mit Negativrekorden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung