US-Quoten

NFL Playoffs boosten die Quoten von «The Simpsons» und Co. bei FOX

von

Mit den Playoffs erwischte FOX einen Sahne-Abend mit Blick auf die Zuschauerzahlen. Aber auch ABC konnte mit «America’s Funniest Home Videos» und «Shark Tank» überzeugen. Bei The CW gab es die nächste Preisverleihung zu bestaunen.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 14,87 Mio. (18%)
  • ABC: 4,46 Mio. (4%)
  • CBS: 7,64 Mio. (3%)
  • NBC: 2,45 Mio. (3%)
  • The CW: 1,51 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Die Primetime bei FOX wurde an diesem Sonntag durch die NFL Playoffs beflügelt. Über 35 Millionen Zuschauer sahen die packende Ansetzung, bestehend aus dem letztjährigen Super-Bowl-Sieger, den Philadelphia Eagles, und dem besten Team der aktuellen Saison, den New Orleans Saints. Unglaubliche 39 Prozent Marktanteil bei den 18-bis 49-Jährigen beweisen mal wieder, dass Football Volkssport Nummer eins bei den Amerikanern ist. Auch für die «NFL Postgame»-Analyse interessierten sich noch über 30 Millionen Zuschauer und es kam ein Marktanteil von 34 Prozent in der Zielgruppe zu Stande. Danach ging es wie gewohnt mit «The Simpsons»  weiter. Diese erzielten durch den NFL-Boost die größten Zuschauerzahlen der aktuellen Staffel. 10,20 Millionen Zuseher und 14 Prozent Marktanteil standen am Ende zu Buche. Für «Bob’s Burgers» (5,33 Millionen) und «Family Guy»  (4,18 Millionen) galt dasselbe, acht bzw. sieben Prozent Marktanteil bescheren die besten Zahlen im Staffelverlauf. So kam es auch, dass sich die Sitcom «REL» (2,80 Millionen) zum Finale nochmal mit einer großen Zuschauerschaft verabschieden durfte.

Nach den Golden Globes in der letzten Woche, gab es diese Woche die nächste Preisverleihung im TV zu bestaunen. Die «24th Annual Critics‘ Choice Awards» wurden bei The CW vergeben. Für die Gala der besten Leistungen in der Film-Industrie konnten sich immerhin 1,51 Millionen Zuschauer begeistern. Nur ein Prozent Marktanteil bei den Umworbenen sprang bei der starken Konkurrenz für das etwas kleinere Network heraus. Immerhin verbesserten sich die Zuschauerzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 0,23 Millionen.

Dass es trotz dieser Konkurrenz auch anders geht, zeigt «America’s Funniest Home Videos». Die Show konnte sich bei den Jüngeren um einen Punkt auf fünf Prozent verbessern. Insgesamt 6,26 Millionen Zuschauer sind ein starkes Ergebnis für die lustigen Home Videos. Auch für «Shark Tank»  ging es im Anschluss Berg auf. Mit 4,31 Millionen verbuchte man den besten Zuschauerschnitt der Staffel. Bei CBS sprangen in der Primetime mal wieder vier Prozent Marktanteil bei den Umworbenen für «God Friended Me» (8,23 Millionen) und «NCIS: Los Angeles»  (8,29 Millionen) heraus. Auch «Madam Secretary»  blieb bei gewohnten drei Prozent in der Zielgruppe und einer Zuschauerschaft von 5,99 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/106501
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Academy Award Avengers Assemblenächster ArtikelDie Kritiker: «Die Toten von Salzburg - Königsmord»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik»

Der supersüße Animationsfilm «Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik» wartet im Kino auf euch. Und bei uns erwarten euch tolle Gewinne. » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung