Primetime-Check

Mittwoch, 9. Januar 2019

von

Wie startete «Plötzlich arm, plötzlich reich» in die neue Runde. Punktete das ZDF mit «Aktenzeichen XY… ungelöst»?

Das Erste startete mit einem «Brennpunkt» zum Schneechaos in Süddeutschland in die Primetime, den sich 7,92 Millionen Menschen nicht entgehen lassen wollten. Der Marktanteil lag bei 25,0 Prozent, bei den jungen Menschen verbuchte die 15-minütige Sendung 14,6 Prozent. Mit 1,37 Millionen 14- bis 49-Jährigen wurde die Sondersendung sogar Zweiter in der Primetime. Der Film «Schnitzel de Luxe» erreichte danach 5,04 Millionen Zuseher, der Marktanteil schrumpfte auf 16,0 Prozent bei allen sowie acht Prozent bei den jungen Leuten. Mit «Plusminus» und den «Tagesthemen» erreichte die blaue Eins 2,40 und 1,96 Millionen Zuseher, die Marktanteile beliefen sich auf 9,1 und 9,2 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 3,9 und 5,5 Prozent Marktanteil ermittelt.

«Aktenzeichen YX… ungelöst» brachte dem ZDF 4,95 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15,6 Prozent. Auch bei den jungen Zuschauern machte man mit 1,13 Millionen und 11,4 Prozent Marktanteil eine gute Figur. Das «heute-journal» holte 4,08 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei guten 14,6 sowie 9,5 Prozent bei den Jungen. «auslandsjournal spezial» brachte dem ZDF ab 22.20 Uhr noch 2,14 Millionen und 9,4 Prozent. Beim jungen Publikum musste man sich mit 5,5 Prozent zufrieden geben.

«Der Bachelor» sorgte für 2,34 Millionen Zuschauer bei RTL, wovon 1,39 Millionen Zuseher zu den Umworbenen gehörten und die Sendung damit den Primetime-Sieg holte. Der Marktanteil lag bei 14,3 Prozent, danach fuhr «Stern TV» 15,6 Prozent ein. Die Reichweite sank auf 2,15 Millionen Zuschauer. Die Rückkehr von «Plötzlich arm, plötzlich reich – das Tauschexperiment» ging in die Hose: Lediglich eine Million Menschen schalteten ein, der Marktanteil fiel mit 4,7 Prozent schlecht aus. Im Anschluss holte die «Sat.1-Reportage» 0,58 Millionen Zuschauer und 4,1 Prozent Marktanteil.

«Die Wollnys» wollten 1,14 Millionen Zuschauer bei RTL II sehen, die Doku-Soap erlange einen Marktanteil von 7,2 Prozent. Danach wollten 0,54 Millionen Zuseher noch die Sendung «Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen» sehen, der Marktanteil in der Zielgruppe fiel allerdings auf 4,2 Prozent. VOX startete die vierte Staffel von «Outlander», die Doppelfolge verbuchte 1,31 und 1,30 Millionen Zuseher. Bei den Werberelevanten standen 6,5 und 7,2 Prozent auf dem Papier. Mit «Ransom» blieben nur noch 0,57 Millionen Zuseher dran, der Marktanteil sank auf 3,1 Prozent.

ProSieben setzte auf die Spielfilme «Taffe Mädels» und «Ein Chef zum Verlieben», die 1,71 sowie 0,80 Millionen Menschen zum Einschalten bewegten. Mit 10,4 sowie 9,1 Prozent Marktanteil kann man durchaus zufrieden sein. Unterdessen gab es bei kabel eins eine schwere Kost: «Schindlers Liste» erreichte 1,12 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 6,1 Prozent bei den jungen Zuschauern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106408
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dein Song»: KiKA zeigt ab Februar neue Folgennächster ArtikelMit Rohde und Pistor: ARD-Komödie schlägt «Aktenzeichen XY»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung