US-Fernsehen

Gameshow-Fieber hält an: Langjährige Verträge für zwei US-Klassiker

von

CBS Television hat in dieser Woche Nägel mit Köpfen gemacht. Zwei US-Gameshow-Veteranen bleiben langfristig im Programm.

Der amerikanische Broadcaster CBS Television hat in dieser Woche gleich mehrere neue Staffeln erfolgreicher Daytime-Gameshow-Klassiker bestellt. Sowohl das amerikanische «Glücksrad», das im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf den Namen «Wheel of Fortune» hört als auch «Jeopardy» werden bis mindestens 2023 gezeigt.

«Jeopardy» wird somit mindestens 39 Staffeln erhalten, «Wheel of Fortune» 40 Stück. Vor wenigen Tagen hatten die Moderatoren der Sendungen ihre Verträge bis 2022 verlängert. «Jeopardy» wird bei CBS von Alex Trebek präsentiert, das «Glücksrad» von Pat Sajak sowie Vanna White. Seit den 80ern laufen beide Formate als Syndication-Shows.

Heißt: Die Episoden werden den vielen regionalen TV-Anbietern, die letztlich immer mit einem der großen Studios/Broadcaster verbunden sind, zur Verfügung gestellt.

Kurz-URL: qmde.de/104996
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Aufbruch zum Mond» - Ein großer Schritt für Damien Chazellenächster ArtikelRyan Reynolds will mit softer «Deadpool 2»-Fassung Spenden sammeln
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung