US-Fernsehen

HBO startet einen weltweiten Streaming-Dienst

von   |  9 Kommentare

Die WarnerMedia-Gruppe möchte selbst im Markt aktiv werden. Hierfür soll vor allem mit HBO geworben werden.

Vor einigen Monaten schluckte der amerikanische Telekommunikationsriese AT&T die TimeWarner-Gruppe. Zunächst teilte der neue WarnerMedia-CEO John Stankey mit, dass HBO die Zahl der Produktionen massiv ausbauen müsse. Nun enthüllte das Unternehmen, dass es im kommenden Jahr einen weltweiten Streamingdienst starten werde. Bevor dies allerdings geschehe, müsse das Unternehmen erst die Bibliotheks- und Content-Werke überprüfen, um geeignete Inhalte zu finden.

Die neue Plattform soll von HBO geleitet werden und die Inhalte von anderen Warner-Marken mitaufnehmen. Zum Preis wollte Stankey noch nichts sagen, da man erst das Angebot zusammenstellen müsse. Allerdings schloss er aus, dass er sehr preiswert werde. „Dies ist ein weiterer Vorteil der Fusion von AT&T/Time Warner, und wir sind entschlossen, ein überzeugendes und wettbewerbsfähiges Produkt auf den Markt zu bringen, das als Ergänzung zu unseren bestehenden Geschäften dienen und uns helfen wird, unsere Reichweite zu erweitern, indem wir mit der WarnerMedia-Sammlung von Filmen, Fernsehserien, Bibliotheken, Dokumentationen und Animationen einen neuen Dienst für die Unterhaltung anbieten“, so der WarnerMedia-Chef.

WarnerMedia startet den Streaming-Dienst, um mit Amazon und Netflix mithalten zu können. Aus dem gleichen Grund kündigte auch der Disney-Konzern einen Streaming-Dienst an, der im kommenden Jahr online gehen soll. Daher kaufen diese Unternehmen verstärkt Content-Lieferanten wie eben Disney mit Fox, um das beste Angebot liefern zu können.

Kurz-URL: qmde.de/104394
Finde ich...
super
schade
46 %
54 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Black Lightning»: Staffel 2 zum Auftakt mit Negativrekordnächster ArtikelFOX stockt «The Resident» deutlich auf
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
MtheHell
11.10.2018 16:21 Uhr 1
Damit ist also der "Exklusiv"-Vertrag mit Sky auch Geschichte.

Mal gespannt, welche Auswirkungen das auf die TNT (u.a.) Inhalte bei Sky hat, wenn die Streamrechte dann selbst verwertet werden (neben HBO auch DC Comics, Cinemax, CN, usw)
LittleQ
11.10.2018 17:08 Uhr 2
Gegen Konkurrenz hab ich nie was. Freue mich vor allem auf Disney. Da bin ich mal gespannt.
Vittel
11.10.2018 19:24 Uhr 3
Freut mich auch, HBO Inhalte zeitnah und per Stream auf den TV zu bekommen. Muss halt ähnlich gut funktionieren (Preis, Technik, Kündigungsfrist) wie man das von Netflix gewohnt ist.
Sentinel2003
11.10.2018 21:13 Uhr 4
Wieso ist damit der Exclusiv - Vertrag mit Sky damit Geschichte??? Was hat das Eröffnen des HBO StreamingDienstes mit dem Sky Vertrag zu tun??
Columbo
11.10.2018 21:26 Uhr 5
Überdenke mal die Bedeutung des Wortes "exklusiv", vielleicht wird es dann klarer...
Waterboy
11.10.2018 21:32 Uhr 6
Und damit beginnt dann endgültig das Ende der Streaming freudigen koste günstigen Zeit. Bald wird jede Firma ihre eigenen Streaming Dienst haben und er geneigte Zuschauer hat nachher die Qual der Wahl bzw gefühlt hundert Abos an der Backe...

Auch die Zeit der kostengünstigen Abos sehe ich dem Ende zukommen. Amazon wird mit großer Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr seine Prime Gebühr erhöhen und auch netflix wird sicherlich bald teuerer werden.
Wolfsgesicht
14.10.2018 21:39 Uhr 7
Das bedeutet ja schon fast das Ende vom sky streaming.

Wenn jede Produktionsfirma ihre Serien direkt vermarktet, gibt es ja keinen Grund sky rechte für Streaming abzutreten. Erst recht für Zugpferde.
Dann folgt ja quasi die Direktvermarktung und bei Filmen nach dem Kino der Weg in den eigenen Streaming Dienst.
Denke da wird für sky in Sachen Streaming wenig zu holen sein. Höchstens im Punkt der linearen Ausstrahlung oder einer Möglichkeit des streamens für begrenzte Zeit.

Aber es bietet sich ja bei mehreren Streaming Anbietern an, einfach immer pro Monat einen zu abonnieren und zu kündigen. Dann wird’s nicht teurer als jetzt auch. Nur etwas unbequemer.

Dann haben wir nächstes Jahr Amazon, Netflix, Sky, Disney, HBO und Apple. Dazu wollen die deutschen Sender ja vielleicht auch was aus dem Boden stampfen. Über ARD und ZDF würde ich mich da sehr freuen. Da liegt der Fokus dann zwar mehr auf Informationen (und Krimis :mrgreen: ), aber wenn das ganze richtig gestaltet wird würde mich das schon interessieren. Man muss ja gerade noch wissen wonach man sucht. Netflix funktioniert hingegen gut, weil es die Suche übernimmt. Da sehe ich die Schwachstelle (und darin, dass ard und zdf keine gemeinsame Mediathek haben).
Wolfsgesicht
14.10.2018 21:57 Uhr 8
Zu Amazon: Ja. Da wird man wohl die 10€ durchaus erreichen. Für Leute die 2-mal im Monat dort bestellen und ab und zu bei Amazon Video was schauen ist das immer noch vertretbar.

Zu Netflix: Sind die nicht schon teurer geworden? Ich meine ich hab mal 9€ bezahlt für HD...
Jetzt sind’s 11€.

Könnte mir aber vorstellen, dass man die Zahl der Konten verringert und für paralleles schauen Aufpreise verlangen wird und das aus den normalen Abo-Modellen verbannen wird. Ist ja doch schon Gang und gebe, das man zu fünft ein Konto benutzt. Da könnte ich mir vorstellen könnte man gegen angehen wollen bei Netflix.

Ansonsten kann ich mir es schwer vorstellen, dass es sehr viel teurer wird.
Ich beispielsweise kündige schon bei Preisen von 11€ regelmäßig und setze einen Monat aus und schaue bei Amazon (oder halt lineares TV). Zieht man weiter an könnten sich die Mehreinnahmen durch den höheren Preis und die Verluste, bedingt durch Leute wie mich die kündigen, ausgleichen. Für jeden der dann einen Sabbat Monat einlegt müssten dann 5-6 Leute das Abo laufen lassen. Da halte ich es wirklich für realistisch, dass jeder 7. dann mal öfter kündigt über die Ferien oder so. Die 10€ gerade fallen vielen nicht mal auf.
Neo
15.10.2018 06:47 Uhr 9
Kann mir auch gut vorstellen, dass es in der Zukunft ein gebündeltes Abosystem gibt. Würde ich z.B. auch sehr bei Zeitungen/Magazinen begrüßen und da, so munkelt man, wird das schon angedacht.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
BUNDESLIGA Bernat äußert sich zu Hoeneß-Vorwürfen: https://t.co/CxUCYvCb5O #SkyBuli https://t.co/e3Ormcme1g
Sky Sport Austria
Nach "F*** off, Mourinho"-Gesängen: Jose #Mourinho mit Botschaft an Chelsea-Fans. #SkyPL2019 https://t.co/4GFYwkWqzX
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Vielmachglas»

Zum Heimkinostart der sympathischen Wohlfühlkomödie «Vielmachglas» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung