Kino-News

UFA Fiction verfilmt «Ich war noch niemals in New York»

von

Das Musical voller Udo-Jürgens-Hits gelangt 2019 von der großen Bühne auf die Kinoleinwand. Mit von der Partie: Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach, Uwe Ochsenknecht und viele mehr.

Weitere Infos

  • Die Kamera führt Thomas W. Kiennast
  • Als Cutter agiert Sven Budelmann
  • Die Produzenten sind Regina Ziegler (Ziegler Film), Sebastian Werninger und Nico Hofmann (UFA Fiction), Christoph Müller (Mythos Film)
  • Die Koproduzenten sind Klaus Graf (Graf Film), Freddy Burger und Universal Pictures Productions.
  • Gedreht wurde u.a. in den Kölner MMC Studios, Berlin, Brandenburg und Sofia.
Das Bühnenmusical «Ich war noch niemals in New York» hat bereits über zehn Jahre auf dem Buckel. Seither wurde das Jukebox-Musical, in dem zahlreiche Hits aus dem Werk des Komponisten und Sängers Udo Jürgens vorkommen, in vielen Schauspielhäusern aufgeführt. 2019 wird das von Gabriel Barylli und Christian Struppeck verfasste Stück nicht nur zwölf Jahre alt – es gelangt auch ins Kino. Denn wie jetzt bekannt wurde, hat die bereits vor wenigen Monaten angekündigte Leinwandadaption von «Ich war noch niemals in New York» endlich einen konkreten Kinostart: Der Verleih Universal Pictures International Germany bringt das Udo-Jürgens-Musical am 24. Oktober 2019 in zahlreiche deutsche Kinos.

Produziert wird der Film von UFA Fiction, Ziegler Film, Mythos Film, Graf Film und Universal Pictures Productions. Vor der Kamera stehen unter anderem Heike Makatsch als alleinstehende sowie erfolgsverwöhnte Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg, Moritz Bleibtreu als Zufallsbekanntschaft Lisas, Katharina Thalbach als Lisas Mutter, die nach einem schweren Unfall ihr Gedächtnis verloren hat und unbedingt nach New York will, sowie Uwe Ochsenknecht als Eintänzer Otto, der behauptet, mit Lisas Mutter eine gemeinsame Vergangenheit zu haben. Ebenfalls an Bord: Michael Ostrowski als Lisas Kumpel und Maskenbildner Fred, Pasquale Aleardi als griechischer Zauberer an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Maximiliane, mit dem sich Lisa und Anhang auf den Weg nach New York machen, sowie Marlon Schramm als Sohn von Bleibtreus Rolle Fred.

Die Regie übernimmt Philipp Stölzl («Goethe!», «Der Medicus», «Winnetou – Der Mythos lebt»), zusammen mit Alexander Dydyna sowie Jan Berger und Karsten Dusse verantwortet er außerdem das Drehbuch. Förderung erhält der Film durch die Film- und Medienstiftung NRW, Medienboard Berlin-Brandenburg, Mitteldeutsche Medienförderung, MFG Filmförderung, FFA Filmförderungsanstalt und DFFF Deutscher Filmförderfonds.

Kurz-URL: qmde.de/104375
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMit «Big Blöff» zum Big Bang? Sat.1 zeigt weitere Comedy-Show mit Ceylan und Panzernächster ArtikelARD/ZDF-Onlinestudie 2018: Fast jeder Deutsche inzwischen online, tägliche Nutzung steigt dramatisch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FUSSBALL INTERNATIONAL 5:2-Spektakel! Schweiz dreht verrücktes Match und macht Belgien platt:? https://t.co/MbphnG1UOr
Moritz Lang
Ciao Tennisjahr 2018. Ich freue mich jetzt schon auf die kommende Saison! @SkySportNewsHD @SkySportDE https://t.co/g4FOVqbxSI
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung