Quotennews

«Game of Games»-Talfahrt: Sat.1 hat am Fun-Freitag wenig zu lachen

von

Seit ihrem Start Mitte September hat die Show kontinuierlich an Zuspruch verloren. Folge vier verschärfte die Lage und bereitete auch den nachfolgenden Programmen einen schweren Stand.

Dass Sat.1 an seinem Fun-Freitag nach wie vor Probleme hat, zeigten die vergangenen Wochen. Dort war «Game of Games»  am 14. September noch unter den Augen von sehr guten 10,7 Prozent der Zielgruppe gestartet. Innerhalb von nur drei Wochen gab der Neustart allerdings schon auf 7,5 Prozent ab. Folge vier sollte am 5. Oktober Besserung bringen - doch es kam anders. Zur besten Sendezeit schalteten 0,97 Millionen Personen zum Bülent-Ceylan-Format, das damit 3,4 Prozent aller Fernsehenden unterhielt.

Das Abschneiden in der jungen Altersgruppe zwischen 14 und 49 belief sich auf nur noch 6,0 Prozent, die durch 0,48 Millionen Personen zu Stande kamen. In allen Belangen verzeichnete die neue Sendung also weitere Tiefstwerte. Im Anschluss zeigte Sat.1 einmal mehr «Genial daneben» , das in den vergangenen Wochen mit dem schwindenden Zuspruch seines Lead-Ins zwar ebenfalls abgab, dabei aber mehr Konstanz zeigte. Nach guten 9,0 Prozent der Werberelevanten in der Vorwoche, verzeichnete auch die Sendung mit Hugo Egon Balder diesmal unzufriedenstellende 7,6 Prozent. Insgesamt sahen ab 21.45 Uhr schon 1,45 Millionen Menschen zu, die 5,7 Prozent aller Fernsehenden entsprachen.

Ab 22.45 folgte «Mord mit Ansage - Die Krimi-Impro-Show», das am 21. September mit nur noch 7,4 Prozent ebenfalls einen kurzzeitigen Quoten-Knick erlitten hatte, seit seiner Rückkehr am 14. September aber ordentlich lief. Diesmal holte die Show Quoten von 4,6 Prozent beim Publikum ab Drei und ordentliche 8,3 Prozent bei 14- bis 49-Jährigen. Reichweitentechnisch belief sich das Ergebnis des Formats auf 0,87 Millionen Zuschauer, die 0,52 Millionen Werberelevante umfassten. Die vierte Comedy-Sendung im Bunde hieß «Richtig witzig» , das in den vergangenen Wochen den Senderschnitt immer eingehalten hatte. Ab kurz vor Mitternacht kam das humoristische Format noch auf 5,9 Prozent Gesamtmarktanteil und erstmals unterdurchschnittliche 7,9 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104282
Finde ich...
super
schade
23 %
77 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarke RTL-Action: «Showdown» nutzt endlich das «Ninja»-Lead-Innächster ArtikelMit «Chefin», «SOKO» und «heute-show»: ZDF dominiert den Abend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Nach erstem Training: Rückkehrer Modeste heiß auf Effzeh-Comeback: https://t.co/GQEBrlKWo8 #Sky2Buli https://t.co/rikdm9e6tI
Alexander Bonengel
Der Höhenflug der @Eintracht hält weiter an. Heute habe ich mit @FrediBobic1971 über die Hintergründe gesprochen.? https://t.co/MbkinZy5QB
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung