Quotennews

Sat.1-Showabend: Bülent sieht immer älter aus, Balder und Bill steigern sich leicht

von

Gleich vier frische Shows zeigt der Bällchensender aktuell am Freitagabend - doch nach einem starken Auftakt changieren die Sendungen inzwischen eher zwischen Mäßigkeit und Nettigkeit. Das stärkste Glied war einmal mehr «Genial daneben», ganz hinten platzierte sich diesmal die frische Primetime-Show «Game of Games».

Quotenbilanz der ersten beiden Wochen

  • «Game of Games»: 1,36 Mio. (4,8% / 9,6%)
  • «Genial daneben»: 1,46 Mio. (5,9% / 9,7%)
  • «Mord mit Ansage»: 0,92 Mio. (5,1% / 9,0%)
  • «Richtig witzig!»: 0,69 Mio. (6,2% / 9,8%)
Durchschnittliche Werte der vergangenen beiden Freitagabende.
Als Show-Liebhaber kann man Sat.1 für den Mut, aktuell gleich vier Formate mit neuen Ausgaben am Freitagabend auszustrahlen, nur Respekt zollen. Und zumindest ein positives Quotenphänomen brachte dieses Sendekonzept in den ersten beiden Wochen mit sich: Sämtliche Formate lagen jeweils auf nahezu identischem Niveau (siehe Infobox). Dies galt in dieser Woche nur mit Abstrichen, denn vor allem das zur besten Sendezeit gezeigte «Game of Games»  machte mit nur noch 7,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 0,58 Millionen jungen Fernsehenden das eine oder andere Problemchen. Eine ähnliche Entwicklung nach unten hatte sich bereits vor Wochenfrist abgezeichnet, als das Format um rund zwei Prozentpunkte von starken gut zehn Prozent auf nur noch solide gut acht Prozent zurückfiel. Insgesamt lag die von Bülent Ceylan moderierte Show angesichts von 4,3 Prozent bei 1,21 Millionen ohnehin klar unterhalb des Solls, hielt sich aber zumindest auf Vorwochen-Niveau.

Um 21:45 Uhr zeigte der Sender dann eine neue Folge von «Genial daneben» , das mit 9,0 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 0,71 Millionen jungen Interessenten auch diesmal wieder leicht gegenüber dem Vorprogramm hinzugewann, bevor auch «Mord mit Ansage» um 22:45 Uhr mit 8,6 Prozent bei 0,50 Millionen zuzulegen wusste - vor Wochenfrist war letztgenanntes Format noch das Schwächste des "Fun Freitags".. Insgesamt sahen zunächst 1,44 Millionen bzw. 5,7 Prozent die Kultshow mit Hugo Egon Balder, bevor die anschließende «Krimi-Impro-Show» mit Bill Mockridge auf 0,86 Millionen und 4,8 Prozent gelangte.

Am ganz späten Abend schließlich ging noch einmal Balder auf Zuschauerjagd, seine Witzesendung «Richtig witzig!» mobilisierte 0,59 Millionen Menschen und damit 5,6 Prozent aller respektive 8,2 Prozent der umworbenen Konsumenten. Alles in allem ist der neue Show-Freitag von Sat.1 also nach drei Wochen im relativ grauen Mittelmaß angekommen, wobei «Game of Games»  nun schnellstens seine Abwärtstendenz beenden sollte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104130
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ninja Warrior» hält sich an der Spitze, «Wüsten-Challenge» knickt einnächster ArtikelQuiz-Abschiede am Vorabend: «Gefragt - Gejagt» geht glanzvoll, «Quizduell-Olymp» ohne Spektakel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Sky Sport Austria
.@SophiaFloersch musste sich am Montag einer stundenlangen OP unterziehen die aktuell noch andauert! #Formula3 https://t.co/7cTnuSP9Y2
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung