Quotennews

«Aktenzeichen XY» lässt «großem Rudolph» keine Chance

von

Im Kampf um den Primetime-Sieg setzte sich einmal mehr die ZDF-Fahndungssendung durch. Für den Spielfilm im Ersten lief es allerdings besser als in den vergangenen Wochen.

«Aktenzeichen XY... ungelöst» am Mittwochabend aus Gesamtsicht zu schlagen, ist eine schier unlösbare Aufgabe, selbst für Das Erste. Dabei standen die Vorzeichen für letzteren Sender diesmal besser als in den Vorwochen, wo neue Spielfilme nicht wirklich berauschend liefen. Mit «Der große Rudolph»  zeigte Das Erste jedoch diesmal einen neuen Spielfilm der mit der Geschichte um Rudolph Mooshammer endlich wieder die Chance besaß, ein gesteigertes öffentliches Interesse nach sich zu ziehen.

Insgesamt 4,11 Millionen Menschen entschieden sich letztlich für die Erstausstrahlung, was guten 14,6 Prozent Gesamtmarktanteil entsprach. Damit verbesserte sich Das Erste gegenüber der Vorwoche deutlich, als «Toulouse»  nur 3,20 Millionen Personen und 11,6 Prozent aller Fernsehenden unterhalten hatte. Gut lief es für «Der große Rudolph» auch beim jungen Publikum: 0,76 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein. Das ergab in diesem Segment 8,5 Prozent.

Doch auch am 19. September führte kein Weg an der «Aktenzeichen XY» vorbei. Die Rudi-Cerne-Sendung erreichte im direkten Duell 4,55 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie 0,98 Millionen junge Menschen. Insgesamt entsprach das 16,1 Prozent, außerdem verzeichnete die TV-Fahndung starke 10,8 Prozent beim jungen Publikum. Die vergangene Ausgabe vor gut einem Monat hatte noch 4,39 Millionen Personen angelockt, mit etwas besseren Marktanteilen von 17,3 Prozent insgesamt und 12,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103904
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Snowfall» darf in die dritte Rundenächster ArtikelNeue WELT-Doku: Helmar Büchel untersucht die «Ruinen des IS»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Brett Eldredge live in Deutschland
Im Januar 2020 kommt Brett Eldredge für zwei Konzerte nach Deutschland. Der mit Gold und Platin ausgezeichnete Sänger und Songschreiber Brett Eldre... » mehr

Werbung