Primetime-Check

Mittwoch, 23. Mai 2018

von

Heute mit dem Film «Der Staat gegen Fritz Bauer», einer neuen Tausch-Reihe in Sat.1 und natürlich weiteren Folgen des VOX-Flops «Imposters».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 53,4%
  • 14-49: 60,0%
Filme, Serien, Shows – alles drin, alles dran am Mittwoch in der Primetime – inklusive überraschender Quoten. So floppte der im Ersten gezeigte Spielfilm «Der Staat gegen Fritz Bauer» überraschend deutlich. Ab 20.15 Uhr musste sich die TV-Station mit miesen 1,74 Millionen Zuschauern und somit gerade einmal 6,6 Prozent Marktanteil zufrieden geben. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 4,2 Prozent erzielt. Deutlich besser lief es für das ZDF, wo «Der Kommissar und das Meer» auf 4,58 Millionen Fans (insgesamt 17,3%, bei den Jungen 5,8%) kam.

Auf Entertainment setzten Sat.1 und RTL: Der Bällchensender startete eine neue Reihe, in der Familien aus ärmeren und reicheren Verhältnissen ihr Leben tauschen. «Plötzlich arm, plötzlich reich» generierte dabei sehr schöne 10,5 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen, insgesamt lag die gemessene Reichweite bei 1,68 Millionen. Zwei thematisch passende «Sat.1 Reportagen» holten dann ab kurz nach 22 und kurz nach 23 Uhr noch gute 9,4 sowie 9,2 Prozent bei den Werberelevanten.

RTL setzte auf die dritte «Bachelor in Paradise»-Staffel, in der unter anderem Viola zum Cast stieß. Mit 15,0 Prozent Marktanteil legte die Warner-Produktion deutlich zu und setzte sich somit auf Platz eins. 2,11 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten zu. Factual-Entertainment bot auch RTL II – mit seinem frauenaffinen Abend lockte er bis 22.15 Uhr 6,4 und 6,5 Prozent der Umworbenen an. Es lief «Teenie-Mütter» im Doppelpack, insgesamt schalteten 0,78 und 0,84 Millionen Menschen ein. «Sarah – Zurück zu mir» kam in Folge noch auf passable 5,2 Prozent.

Mit dem Spielfilm «Road to Perdition» kam kabel eins nur auf magere 4,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, VOX hatte hier mehr Glück. «Die Unfassbaren» wurden von 6,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen gesehen. Der Streifen leitete über zu zwei Folgen des Flops «Imposters»: Ab 22.30 Uhr fiel die Quote auf 3,1 Prozent, eine zweite Folge der Serie verbesserte sich später dann auf 3,7 Prozent. Serien gab es auch bei ProSieben zu sehen. Hier kam eine neue Geschichte von «Grey’s Anatomy» zum Primetime-Start auf sehr schöne 12,2 Prozent (Platz zwei bei den Jungen!), danach aber war die Quotenfreude vorbei.

Je zwei Folgen von «Will and Grace» und «New Girl» fielen klar in den roten Bereich. Die Quoten der insgesamt vier Episoden lagen bei zwischen 5,4 und 5,6 Prozent. Kurzum: Mit Start der Sitcoms haben sich die Marktanteile mehr als halbiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101193
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBeachtlicher Erfolg: Neue Sat.1-Inspektion legt massiv zunächster Artikel«Fritz Bauer» geht im Ersten völlig unter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung