Kino-Check: «Zu guter Letzt»

Metascore: 40/100
Beste Kritik: 60 (The Hollywood Reporter)
Schlechteste Kritik: 12 (Washington Post)

FSK: ohne
Genre: Komödie
Starttermin: 13.04.2017

Harriet Lauler überlässt nichts dem Zufall. Einst eine erfolgreiche Geschäftsfrau, hat sie jeden Aspekt ihres Ruhestands bis ins letzte Detail geplant. Warum sollte es mit ihrem Nachruf anders sein? Die junge Journalistin Anne soll ihn schon zu Harriets Lebzeiten verfassen, stößt aber schon bald auf ein gravierendes Problem: Niemand, wirklich niemand hat ein gutes Wort für Harriet übrig. Mit ihrer Kontrollsucht hat sie so ziemlich jeden vergrätzt, mit dem sie es je zu tun hatte. Wie soll da ein liebenswertes Porträt der zukünftig Verstorbenen entstehen? Die kratzbürstige alte Dame hat ein Einsehen und will auf ihre alten Tage die eigene Biografie noch einmal aktiv umschreiben. Dazu muss sie sich unter anderem mit ihrer Tochter versöhnen, die sie seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. So unternehmen Harriet und Anne eine Reise, die alles verändern soll...

OT: The Last Word
Regie: Mark Pellington
Drehbuch: Stuart Ross Fink
Besetzung: Amanda Seyfried, Anne Heche, Sarah Baker, Shirley MacLaine, Adina Porter
« Alle Kinofilme im Überblick

Zum Thema "Zu guter Letzt"

Die Kino-Kritiker: «Zu guter Letzt»

13.04.17 Aus Feinden werden Freunde – in «Zu guter Letzt» versucht Regisseur Mark Pelligton einem altbekannten Thema eine Frischzellenkur zu verpassen. » mehr

gemerkt



E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Maren Morris live
Maren Morris begeistert ihre Fans bei Konzert in Köln . Nach ihrer US-Tour ist Maren Morris aktuell für fünf Auftritte erstmals in Deutschland, der... » mehr

Werbung