Primetime-Check

Sonntag, 3. März 2013

von

Wie schlug sich der «Polizeiruf 110» im Ersten? Und wie gut lief «Promi Shopping Queen» bei VOX?

Meistgesehene Sendung des Sonntags war einmal mehr der ARD-Krimi am Sonntagabend. Im Ersten ging diesmal «Polizeiruf 110» mit der Folge „Laufsteg in den Tod“ On Air. 9,37 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen im Schnitt zu, das entsprach einer Quote von starken 25,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 2,22 Millionen zu – die Quote lag bei 15,6 Prozent. Der Film wurde somit Zweiter in dieser Altersklasse, wenngleich der Vorsprung vor RTL und ProSieben nur ein Geringer war. RTL setzte ab 20.15 Uhr auf «Iron Man» und war mit 15,8 Prozent (2,15 Millionen Junge) durchaus erfolgreich. Bei allen wurden 2,99 Millionen Menschen gemessen.

Bei ProSieben kam «Black Swan» auf 2,80 Millionen Zuschauer und 14,8 Prozent in der Zielgruppe. 2,01 Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren interessierten sich für den Blockbuster. Ab 22.30 Uhr sanken die Quoten aber massiv: «Number 23» war kein Erfolg mehr für den Münchner Sender, denn die Produktion kam nicht über schwache 8,6 Prozent hinaus. Im Ersten erreichte «Günther Jauch» übrigens im Anschluss an den «Polizeiruf» 4,29 Millionen Zuschauer und genau 15 Prozent Marktanteil.

Spitzenreiter bei den 14- bis 49-Jährigen wurde der Sat.1-Krimi «Navy CIS», der zur besten Sendezeit auf starke 16,7 Prozent Marktanteil kam und 2,34 Millionen Menschen erreichte. Bei allen stieg die Reichweite sogar auf 4,10 Millionen. Die danach gezeigten Serien «The Mentalist» und «Hawaii Five-0» holten 15,6 und 13,5 Prozent. Auch VOX erlebte einen starken Abend: Die «Promi Shopping Queen» kam mit einer dreistündigen Ausgabe auf 1,73 Millionen Zuschauer und überdurchschnittliche 8,5 Prozent Marktanteil. Auf Filme setzten RTL II und kabel eins, ein Erfolg war diese Programmierung aber nicht. RTL II zeigte ab 20.17 Uhr «Im Sumpf des Verbrechens» und kam damit im Schnitt auf 0,93 Millionen Zuschauer. Bei den Werberelevanten kam man auf 3,4 Prozent Marktanteil. Der ab 22.05 Uhr gezeigte Film «Deep Blue See» lief dann mit 5,7 Prozent stärker.

Bei kabel eins floppte «Das Staatsgeheimnis» mit gerade einmal 2,3 Prozent in der Zielgruppe. Beim Publikum ab drei Jahren wurden nur 0,72 Millionen Zuschauer angelockt. Bleibt noch ein Blick zum ZDF, wo «Flaschenpost an meinen Mann» mit 14,4 Prozent Marktanteil und 5,24 Millionen Zuschauern ein Erfolg war. Ab kurz nach 22.00 Uhr steigerte sich dann der Krimi «Kommissarin Lund – Das Verbrechen III» auf 15,1 Prozent Marktanteil. 3,19 Millionen Menschen blieben gesamt noch dran, bei den Jungen lag der öffentlich-rechtliche Sender bei überdurchschnittlichen 8,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62431
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Nach dem Oscar ist vor dem Oscarnächster Artikel«Black Swan» fasziniert mit Free-TV-Premiere

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung