Vermischtes

Pro-Europa-Kampagne nicht bei ARD und ZDF

von

Die öffentlich-rechtlichen Sender stellen keine Werbezeit für die Kampagne "Ich will Europa" bereit. RTL und ProSiebenSat.1 gehören dagegen zu den Medienpartnern.

ARD und ZDF werden die Medieninitiative "Ich will Europa", in der Prominente für ein europäisches Miteinander werben, nicht unterstützen. Gegenüber dem Branchendienst "Horizont.net" erläuterte der ARD-Chefredakteur und stellvertretende Programmdirektor Thomas Baumann: "Uns erreicht eine Fülle von Anfragen, deren Ziel es ist, politische oder soziale Kampagnen mit Spots zu unterstützen. Wenn wir all diesen Bitten, so gut sie im Einzelnen begründet sein mögen, nachkämen, bekämen wir Probleme, unsere regulären Programme auszustrahlen und unseren öffentlich-rechtlichen Auftrag zu erfüllen."

Problematisch sind laut ZDF auch rechtliche Blockaden, nach denen kostenlos geschaltete soziale Kampagnen nicht in Werbeblöcken, sondern nur auf Trailer-Programmplätzen auftauchen dürfen. Und dort sieht man in Mainz derzeit keinen Spielraum, wie gegenüber "Horizont.net" mitgeteilt wird: "Das ZDF entscheidet von Fall zu Fall, ob und gegebenenfalls welche Social-Kampagnen durch Bereitstellung von Trailerplätzen unterstützt werden können. Die Möglichkeiten dafür sind sehr begrenzt und es gibt regelmäßig zahlreiche Anfragen. Eine Zusage hängt unter anderem davon ab, ob überhaupt freie Trailerplätze verfügbar sind. Im Gegensatz zu den Privatsendern darf das ZDF keine Werbespotplätze kostenlos zur Verfügung stellen."

Andere TV-Unternehmen – beispielsweise die RTL Mediengruppe, RTL II und ProSiebenSat.1 – sind dagegen an Bord. In der Kampagne "Ich will Europa", die derzeit mit Anzeigen, Plakaten und TV-Spots geschaltet wird, rufen Prominente zu einem Gemeinschaftsgefühl der Bürger Europas auf und werben um die fortschreitende europäische Integration. Unter anderem beteiligen sich Altbundeskanzler Helmut Schmidt, TV-Moderatorin Katrin Bauerfeind und Schauspielerin Bettina Zimmermann an der Initiative, deren Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck ist.

Kurz-URL: qmde.de/58863
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHot oder Schrott: Ursula Hoffmannnächster ArtikelNeue Raab-Show: «Quizboxen» kommt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
HANDBALL Flensburg fertigt Löwen ab und bleibt weiter unbesiegt: https://t.co/5Q9JN8buI8 #SkyHandball https://t.co/NTDexN8bHG
Sandra Baumgartner
RT @F1: After 17 years and more than 300 races, it could be @alo_oficial's last F1 race on Sunday ? He's given us a lot over the years... i?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung