Primetime-Check

Dienstag, 20. September 2011

von
Wie viele Zuschauer konnte «Die Stein»  erreichen? Konnte die US-Serien bei RTL weiter punkten? Wie lief es für die «strengsten Eltern der Welt» bei kabel eins?

Mit zwei deutschen Serien hatte Das Erste am Dienstagabend bei allen Zuschauern die Nase vorn: Ab 20.15 Uhr unterhielt «Die Stein» 5,06 Millionen Menschen ab drei Jahren. Ab 21.05 Uhr holte die Krankenhaus-Soap «In aller Freundschaft» sogar 6,23 Millionen Zuschauer und war gleichzeitig das meistgesehene Format am Dienstag. Beim Gesamtpublikum lagen die Werte bei 16,5 und 20,0 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum lief es nicht ganz so gut. Mit 5,2 und 7,7 Prozent Marktanteil lagen die beiden ARD-Formate unter dem Schnitt.Im ZDF war die Doku-Sendung «Faszination Erde – mit Dirk Steffens» zu sehen. Sie erreichte insgesamt 2,45 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und einen Marktanteil von 8,0 Prozent bei allen.

Tagessieger bei den 14- bis 49-Jährigen die US-Serien bei RTL: «CSI: Miami» holte satte 20,6 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt sahen 4,55 Millionen Bundesbürger die neue Episode, die 2,45 Millionen Werberelevante vorzuweisen hatte. Im Anschluss schnitt «Dr. House» mit 19,8 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen ähnlich gut ab. Die Arzt-Serie mit Hugh Laurie sahen 2,43 Millionen junge Menschen, insgesamt waren es 3,75 Millionen gewesen. Die zweite Folge der Serie «White Collar» erzielte 15,6 Prozent Marktanteil der Begehrten.

Bei ProSieben konnte man sich ebenso über das gute Abschneiden dem Comdey-Dienstagabends freuen. Ab 20.15 Uhr kamen zwei Folgen von «Die Simpsons» auf 14,8 und 15,8 Prozent der 14- bis 49-Järhigen. Die achte Staffel von «Two and a half Men»  – die letzte mit Charlie Sheen – erreichte mit 17,0 und 18,6 Prozent Marktanteil der Werberelevanten noch bessere Werte ab 21.15 Uhr. Im Anschluss waren noch zwei Folgen von «The Big Bang Theory» zu sehen, die ebenfalls sehr gute 17,5 und 19,7 Prozent Marktanteil der Umworbenen generierten. Die Reichweiten bei allen Zuschauer lagen bei ProSieben am Dienstagabend zwischen 1,67 und 2,58 Millionen Zuschauern.

Sat.1 hatte derweil den Spielfilm «Kann denn Liebe Sünde sein» ins Rennen geschickt. Insgesamt schauten 2,58 Millionen Bundesbürger zu, der Marktanteil bei allen Zusehern lag bei mageren 8,7 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe kam Sat.1 damit auch nicht über 11,1 Prozent Marktanteil hinaus, 0,97 Millionen Junge verfolgten den Film. kabel eins setzte auf «Die strengsten Eltern der Welt» und erreichte damit in der Zielgruppe eine Quote von 5,2 Prozent bei insgesamt 1,14 Millionen Zuschauern. Die siebte Folge der zweiten «X Factor»-Staffel bei VOX sorgte erneut für gute Einschaltquoten. Mit 12,9 Prozent in der Zielgruppe wurde die Castingshow beim Kölner Sender ihren Ansprüchen gerecht. Die knapp eineinhalbstündige Sendung begeisterte insgesamt 2,35 Millionen Menschen vor den Bildschirmen, darunter waren 1,56 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren RTL II sendete ab 20.15 Uhr «Zuhause im Glück», das mit nur 5,7 Prozent beim jungen Publikum und insgesamt 1,43 Millionen Zuschauern bei dem Münchner Kanal nicht ganz so gut abschneiden konnte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/52145
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDiesmal schlägt Raab den Schmidtnächster ArtikelSheens «Roast» wird zum meistgesehenen in der Formatgeschichte

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung