TV-News

Fortsetzung: ARD macht mit «Opdenhövels Countdown» weiter

von

Es gibt also doch neue Folgen – aber mit neuem Spinn: Matthias Opdenhövel begrüßt im April Promis.

Es sah schon so aus als ob es keine Fortsetzung für die ARD-Show «Opdenhövels Countdown» geben würde. Die drei Episoden der ersten Staffel mit Moderator Matthias Opdenhövel kamen beim Gesamtpublikum im Schnitt nur auf 9,2 Prozent, mit fallender Tendenz. Binnen drei Wochen verlor die Show rund 900.000 Zuschauer und war bei der letzten Folge bei den 14- bis 49-Jährigen bei gerade einmal noch 3,5 Prozent Marktanteil angekommen.

2013 wird es dennoch weitergehen – mindestens eine neue Folge soll es geben. Die Macher haben sich dafür einen neuen Dreh überlegt. Künftig treten vier Stars in der Show an. „Neue Spiele - harte Regeln - jeder gegen jeden“ heißt es fortan. In sechs Aktionsspielen und fünf Pultrunden treten die Promis gegeneinander an. Fitness, Köpfchen , Geschick , Schnelligkeit - und Ehrgeiz, nur damit kommt der Beste in das große Finale. Es geht um 100.000 Euro, die die Promis einem guten Zweck spenden. Zudem soll es den „Zuschauer-Countdown“ geben: Jeder, der etwas Besonderes kann, darf sich bewerben.

Auch der Sendeplatz und die Sendedauer ändern sich. «Opdenhövels Countdown» wandert vom Donnerstag- auf den Samstagabend, ist am 20. April von 20.15 bis 22.45 Uhr – und somit eine Stunde länger als bisher zu sehen. Produziert wird das Format weiterhin von i&u.

Mehr zum Thema... Opdenhövels Countdown
Kurz-URL: qmde.de/62515
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Unter uns»-Star verlängert Vertragnächster Artikel«7 Tage Sex»: Persönliche Gründe sorgen für Ausfall

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung